wissen.de
You voted 4. Total votes: 63
wissen.de Artikel

10 Fragen und Antworten rund um Spielautomaten

Spielautomaten gehören schon seit etlichen Jahrzehnten zur Grundausstattung von Spielbanken und Casinos. Die bunt blinkenden und piependen Automaten ziehen vor allen Dingen Spieler mit einem gewissen Bedürfnis nach Unterhaltung und Spaß an. Hinter dem Spiel steckt auch bei Automaten stets der Wunsch nach einem möglichst hohen Gewinn. Das Grundprinzip der Spielautomaten lässt jedoch keine Planung oder Strategie zu. In jedem Fall aber lohnt es sich für Interessierte, vor dem ersten Spiel ein wenig mehr über die Automaten und ihre Funktion zu erfahren.

1. Wann wurden Spielautomaten erfunden?

Der erste Spielautomat wurde schon zum Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Mit „Liberty Bell“ brachte Charles Fey höchstvermutlich in San Francisco den ersten einarmigen Banditen auf den Markt. Doch auch in Deutschland dauerte es nicht lange, bis die ersten Glücksspielautomaten in Gaststätten und Spielhallen zu finden waren. Laut automatengeschichte.de war vor allem der Automat „Bajazzo“ aus dem Hause Jentzsch und Meerz einer der erfolgreichsten Spielautomaten während der Anfangszeiten.

2. Was ist allgemein unter einem Spielautomaten zu verstehen?

Grundsätzlich handelt es sich bei einem Spielautomaten um ein Gerät mit mehreren Walzen, die sich auf Knopfdruck oder nach dem Ziehen eines Hebels in Drehbewegung versetzen. Bedruckt sind die Walzen mit unterschiedlichen Symbolen, die der Spieler in möglichst günstige Reihenfolgen bringen muss.

Die Walzen stoppen rein zufällig, wodurch sich eine Symbolkombination ergibt. Heute gibt es Spielautomaten auch ganz ohne mechanische Walzen, dafür jedoch mit Touchscreen und Bildschirm. Auch im Internet stellen immer mehr Hersteller in Zusammenarbeit mit Online Casinos ihre Spielautomaten-Spiele zur Verfügung.

Spielautomaten
Moderne Automaten funktionieren nicht mehr mechanisch,
3. Wie wird ein Spielautomat verwendet?

Das Prinzip der Verwendung ist bei Spielautomaten aller Arten im Grunde gleich. Der Benutzer wirft Münzen oder auch Chips in einen vorgegebenen Schlitz ein, wählt die Anzahl der Gewinnlinien aus und löst das Spiel durch Knopfdruck oder Hebelzug aus. Bei Spielen im Metz erfolgen alle Schritte selbstverständlich per Mausklick. Teilweise bieten Spielautomaten zwischen den Hauptsequenzen kleine Mini-Games wie das Auswählen bestimmter Zeichen oder eine kurze Autofahrt an. Am Schluss erfährt der Spieler direkt, ob er Erfolg hatte, oder nicht.

4. Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Volatilität“?

Die Volatilität bei einem Spielautomaten beschreibt, wie häufig und wie hoch die Gewinne während der Nutzung des Automaten sind. So gibt es Automaten mit einer vergleichsweise kleinen Volatilität, die häufig geringe Gewinne ausschütten und Automaten mit hoher Volatilität, die entsprechend seltenere aber höhere Gewinne auszahlen.

5. Wie wird die Zufälligkeit bei Spielautomaten gewährleistet?

Damit das Spielen an einem Automaten stets zufallsgesteuert bleibt, befindet sich im Inneren der Geräte ein Zufallsgenerator.

Dies gilt sowohl für mechanische als auch für virtuelle Automaten. Der Zufallsgenerator sorgt durch die Generierung von Zahlen auf der Basis eines speziellen Algorithmus für die Auswahl entsprechender Symbole. Die ermittelten Zahlen ordnet das System stets einem bestimmten Symbol zu.

Spielautomaten
Ein Zufallsgenerator bestimmt über das Spielergebnis.
6. Gibt es Geheimtipps zum Gewinnen an Spielautomaten?

Oft ist zu hören, dass Spieler mit einer bestimmten Strategie jeden Spielautomaten überlisten und so zu großem Reichtum kommen können. In der Realität ist dies jedoch nicht möglich. Der Zufalls-Algorithmus eines Spielautomaten lässt sich durch den Spieler auf keine Weise manipulieren oder durchschauen. Ähnlich verhält sich dies auch beim Roulette, wo zahlreiche Spieler ebenfalls mit ihren Berechnungen und Strategien scheiterten.

7. Welche Automaten Hersteller gibt es?

Am Markt gibt es heute einige Hersteller, die schon seit vielen Jahren mit der Produktion und Entwicklung von Spielautomaten beschäftigt sind. Die Novomatic Gruppe, bekannt für ihre Novoline Spiele, hat weltweite Bedeutung in der Herstellung von Spielautomaten. 2003 übernahm die Novomatic Gruppe das Unternehmen NSM Löwen, das schon im Jahr 1952 seinen ersten Spielautomaten produziert hatte. NSM Löwen ist seit 2012 am Markt unter dem Namen Löwen Entertainment zu finden.

Ein weiteres Unternehmen, das Spielautomaten-Kennern wohlbekannt sein dürfte, ist Merkur. Das Unternehmen bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Spiele und Automaten, die alle einem einfachen Prinzip folgen. Als einer der ersten Hersteller geht Merkur außerdem mit der Zeit und stellt seine Spielautomaten auch im Netz zur Verfügung. Interessierte finden weitere Informationen zu den Merkur Spielautomaten auf Online-Casino.de.

Zu guter Letzt spielt auch das Unternehmen Bally Wulff auf dem internationalen Spielautomatenmarkt eine Rolle. Der Hersteller stammt aus Deutschland und bietet Spielern an seinen Automaten HD-Grafiken, qualitativ hochwertige Spiele und Touchscreen-Oberflächen.

8. Gibt es besonders beliebte Spiele?

Die Anzahl der Spiele, die es heute am Markt der Spielautomaten zu finden gibt, ist wahrhaft riesig. Daher fällt es schwer, die beliebtesten Varianten auszudeuten. Vor allem, weil Spieler in aller Welt verschiedene Geschmäcker und Bedürfnisse haben, unterscheidet sich die Beliebtheit eines bestimmten Automaten von Region zu Region.

Allgemein sehr bekannt und auch beliebt sind jedoch das Novoline Spiel „Book of Ra“ und „Eye of Horus“ von Merkur. Merkur hat auch das beliebte Spiel „Triple Chance“ entwickelt. Welches Spiel sich am ehesten eignet, sollten Interessierte für sich entscheiden. Es lohnt sich, die verschiedenen Möglichkeiten zunächst ganz ohne echtes Geld auszuprobieren. Wer beispielsweise Triple Chance kostenlos spielen kann, geht beim Testen kein Risiko ein und kann sich ohne Bedenken umentscheiden.

Spielautomaten
Die Spielauswahl ist heute kaum mehr zu überblicken.
9. Eignen sich Spielautomaten, um ein festes Einkommen zu erzielen?

Nein. Aufgrund des undurchschaubaren Zufallsalgorithmus in den Automaten ist es praktisch nicht möglich, dauerhaft über gesicherte Gewinne zu verfügen. Selbstverständlich gibt es große Ausnahmen, bei denen ein Spieler durch einen hohen Jackpot ausgesorgt hat. Diese Ausnahmen sollten jedoch keinesfalls als Regel erachtet werden. Spielautomaten dienen vorrangig dem Spaß am Zufall, sollten jedoch nicht dazu verwendet werden, das eigene Einkommen zu sichern.

10. Folgen Online-Spielautomaten und echte Automaten dem gleichen Prinzip?

Online-Automaten und Modelle in Spielbanken und Casinos unterscheiden sich vom Grundprinzip ihrer Funktionsweise nicht voneinander. Während Nutzer bei Online-Automaten den Spielverlauf per Maus steuern, nutzen sie an echten Automaten lediglich die vorgegebenen Schaltflächen und Knöpfe. Zufallsgenerator und Symbole verhalten sich je nach Spiel jedoch absolut gleich.

You voted 4. Total votes: 63