wissen.de
Total votes: 113
wissen.de Artikel

21. Februar: Tag der Muttersprache

 

Egal, wo wir leben und arbeiten: Unsere Muttersprache ist wichtig. Denn haben wir sie nicht richtig gelernt, dann fehlen uns wichtige Grundlagen für unsere Persönlichkeit, aber auch für das Erlernen weitere Sprachen. Der Tag der Muttersprache soll daran erinnern.

 

Schulkinder
Schulkinder

Spracherwerb beginnt am Wickeltisch. Schon wenige Monate alte Säuglinge erkennen die typischen Laute und die Sprachmelodie ihrer Muttersprache. Denn jede Sprache besitzt einen jeweils eigenen Laut-Code, im Chinesischen kommt es beispielsweise entscheidend auf die auf- oder absteigende Tonhöhe der Silben an, im Deutschen spielt diese Melodie dagegen kaum eine Rolle.  Säuglinge reagieren schon kurz nach der Geburt auf die für ihre Sprache typischen Laute, wie Studien zeigen.

Prägung in den ersten Lebensmonaten

Die ersten Monate sind dabei eine wichtige Prägungsphase: "Das Kindergehirn stimmt sich in dieser sensiblen Entwicklungsperiode auf die Klänge einer Sprache ein", erklärt der Sprachforscher Adrian Garcia-Sierra von der University of Washington. Die Prägungsphase ist normalerweise im Alter von zehn bis zwölf Monaten abgeschlossen. Jetzt hat das Gehirn des Kindes die typischen Laute der Muttersprache gelernt und reagiert nun nur noch auf diese Laute. Laute einer Fremdsprache lösen dagegen keine Reaktion mehr aus. Damit ist das Fundament für das Sprechenlernen gelegt. Auf Basis dieser eingeprägten Lautmuster beginnt das Kind nun selbst, Silben und Worte zu formen.

Weil diese Form der Prägung bei später erlernten Sprachen fehlt, hört man es meistens am Akzent, wenn jemand nicht Muttersprachler ist. Auch das Lernen und Verstehen der Grammatik fällt bei der Zweitsprache meist schwerer. Für Eltern, die aus einem andern Sprachraum kommen und in Deutschland leben, stellt sich daher die Frage: In welcher Sprache soll ich mit meinem Kind reden? Sprechen sie beispielsweise türkisch mit ihrem Kind, müssen sie befürchten, dass dieses dann später mit dem Deutschen Probleme bekommt und benachteiligt ist. Andererseits beherrschen sie selbst möglicherweise das Deutsche nur zum Teil, sollen sie dann trotzdem, trotz ihrer eigenen begrenzten Sprachkenntnisse ihrem Kind zuerst die für sie fremde Sprache beibringen?

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO
Total votes: 113

Post new comment

0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.