wissen.de
Total votes: 25
DATEN DER WELTGESCHICHTE

1978, Ausbruch des Bürgerkriegs gegen Somoza-Regime

Nicaragua

In dem mittelamerikanischen Staat spitzt sich die innenpolitische Lage im Laufe des Jahres dramatisch zu. Seit Januar verschärfen sich die Bürgerkriegskämpfe zwischen der linksgerichteten sandinistischen Befreiungsbewegung (FSLN) und den Truppen der diktatorischen Regierung unter Staatspräsident Anastasio Somoza. Bei den Gefechten kommen mehr als 1500 Menschen ums Leben. Angesichts wachsender militärischer Erfolge der Guerilla-Bewegung verhängt Somoza im September das Kriegsrecht, kann jedoch nicht verhindern, dass sein Regime zunehmend in Bedrängnis gerät. Im August gelingt den Sandinisten mit der Besetzung des Regierungspalastes in Managua ein spektakulärer Coup, bei dem sie mehrere hundert Geiseln nehmen. Zusammen mit 59 freigepressten Gesinnungsgenossen verlassen die Sandinisten mit einem Flugzeug das Land.

Total votes: 25