wissen.de
Total votes: 70
wissen.de Artikel

Basenfasten mit der F. X. Mayr-Kur

Der Körper vieler Menschen ist heutzutage übersäuert und verschlackt. Das führt zu den verschiedensten Beschwerden bis hin zu teilweise schweren Erkrankungen. Wie kommt es dazu und wie kann dieser Zustand verändert werden? Die F. X. Mayr-Kur, die bereits vor über 100 Jahren entwickelt wurde, bietet hierfür ineinandergreifende Maßnahmen an.

Wassertrinkende Frau
Das Ziel ist eine ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt im Körper.

Für die Gesundheit des Menschen ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt unabdingbar. Nur dann laufen alle Stoffwechselvorgänge perfekt ab und die Zellen werden mit lebensnotwendiger Nahrung versorgt. Ebenso wichtig ist ein funktionierender Darm. Er bereitet die Nährstoffe auf ihren Abtransport zu den Körperzellen vor und ist außerdem das wichtigste menschliche Immunorgan, denn hier sitzen nahezu 80 % aller Immunzellen.

So entstehen Übersäuerung und Verschlackung

Normalerweise ist der menschliche Organismus in der Lage, saure Stoffwechselabfälle zu neutralisieren. Das erledigen vor allem Darm, Leber und Nieren. Wenn diese Organe dazu nicht mehr in der Lage sind, kommt es zu einer chronischen Übersäuerung. Der Säure-Basen-Haushalt ist dauerhaft gestört und der Körper aus eigener Kraft nicht mehr in der Lage, ein gesundes Gleichgewicht wiederherzustellen.

Ein verschmutzter Darm entsteht, wenn sich Reste vom Stuhl in ihm ablagern und Krusten bilden. Nun kann er seine Aufgaben nicht mehr vollständig erfüllen und delegiert sie an andere Organe. Schaffen auch diese nicht mehr, die sauren Substanzen abzubauen, werden die Säuren, Schlacken und Gifte im Körper gelagert – z. B. im Binde- und Fettgewebe, in Muskeln, Kapseln und Sehnen. Bei der vermehrten Schlackenbildung im Darm kommt es zu Zersetzungsprozessen und häufig bilden sich giftige Gase. Diese vergiften letztlich über Blut und Lymphe sämtliche Körperzellen.

Gerät das Verhältnis von Säuren und Basen im Körper aus dem Gleichgewicht und es gelangen zu viele Säuren in den Körper, werden die Regelmechanismen irgendwann überfordert und schaffen es nicht mehr, die Säureflut zu bewältigen. Ist der Darm voller Schlacken, werden Zellen und innere Organe nicht mehr ausreichend ernährt, sie verlieren an Widerstandskraft und Leistungsfähigkeit.

Verschlackung und Übersäuerung kommen oftmals Hand in Hand daher. Die Folgen davon sind zahlreiche gesundheitliche Probleme beginnend bei sinkender Leistungsfähigkeit, nachlassenden intellektuellen Fähigkeiten und vorzeitiger Alterung bis hin zu massiven Stoffwechselstörungen, Depressionen, erhöhtem Risiko von Herzerkrankungen und vielem mehr.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 70