wissen.de
Total votes: 149
wissen.de Artikel

Bodensee

Riese mit besiegeltem Schicksal

Mit einer Fläche von 540 Quadratkilometern und einer Länge von 64 Kilometern ist der Bodensee der größte See Deutschlands und nach dem Genfer See der zweitgrößte Alpensee. Zudem ist er als schweizerischer, österreichischer und deutscher See ein multikulturelles Gewässer. Und: Der Rhein fließt rein und wieder raus. An Mainzern und Kölnern fließt also echtes Bodenseewasser vorbei. Schon in der Jungsteinzeit siedelte der Mensch am Ufer des Sees und errichtete Dörfer auf Pfählen. Rekonstruktionen der steinzeitlichen Behausungen kann man im bekannten Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen besichtigen.

Der Bodensee, auch bekannt unter dem Namen »schwäbisches Meer«, ist 252 Meter tief und umfasst 50 Milliarden Kubikmeter Wasser. Die eiszeitlichen Gletscher haben ihn uns »vererbt«. Vor etwa 15.000 Jahren hatte der See nahezu die doppelte Fläche wie heute. In rund 20.000 Jahren wird er durch die Sedimentfracht seiner Zuflüsse aufgefüllt sein - sein Schicksal ist besiegelt. Allein der Rhein befördert jährlich drei Millionen Kubikmeter Geröll in den Bodensee.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 149