wissen.de
Total votes: 56
wissen.de Artikel

Das Medium ist die Massage

Matthias Politycki über die neue deutsche Plapperprosa

Irgendwie wahnsinnig nett

Ein Bürschlein, offensichtlich Luxusalkoholiker, bereist Deutschland, übergibt sich dabei mehrfach, findet es "irgendwie wahnsinnig rührend und nett", dass ihm jemand die eigne Kotze aus der Spur wischt, und immer mal wieder - nicht etwa bloß, wenn einer versucht, "mir durch meine Hose hindurch seinen Finger in den Hintern zu stecken" - beschleicht ihn das Gefühl des "Wichtigseins": Schließlich trägt er bei seinen charmanten Abenteuern ein Kiton-Sakko, auf das man als Taxifahrer ganz eifersüchtig wird, weil man sich selber niemals eines leisten könnte - jedenfalls stellt sich unser Fant das so vor -, weswegen der Taxifahrer auch noch "ein dickes Trinkgeld (kriegt), damit er in Zukunft weiß, wer der Feind ist."

Christian lässts krachen

Das Bürschlein heißt Christian Kracht, seine verkatert dahinschnöselnde "Knabenwindelprosa" - dies der Titel einer höchst erfrischenden Generalabrechnung von Feridun Zaimoglu - wie auch die seiner mittlerweile zahlreichen Nachahmer ist unter literarischem Gesichtspunkt nicht der Rede wert, kommt sie doch stilistisch so aufregend daher wie eine Novellensammlung des Herrn Schlink: präpräprämodern von A nach B und im bravsten Dudendeutsch erzählt. Weil aber natürlich auch die sogenannte Szene weiß, dass derlei direkt Von-sich-Gegebnes, vulgo Erbrochnes, noch lange keine Literatur ist (nein, es handelt sich hier nicht um eine "bewusst gewählte Schlichtheit des Stils", um "Simulation von Authentizität durch kunstvoll gehandhabte Kunstlosigkeit" o. ä., dass ich nicht lache!), hat man flugs das Etikett "Popliteratur" dafür erfunden: und damit eine Art Spaßliga-Prosa, in der keine Abseitsregeln mehr gelten, ja, in der man den Ball auch schon mal mit der Hand über die Linie schubsen darf, Hauptsache, es fallen möglichst viele Tore.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 56

Post new comment

0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.