wissen.de
Total votes: 84
wissen.de Artikel

Der Fall Haarmann

Triebtäter schockieren die Öffentlichkeit

Die versteckte, dunkle Gestalt der menschlichen Seele tritt mit den Verbrechen von Triebtätern immer wieder in das öffentliche Bewusstsein.

Friedrich Haarmann ist "keine unsympathische Erscheinung", stellt der Psychologe Theodor Lessing während des aufsehenerregenden Mordprozesses gegen den Hannoveraner fest. Nach seiner Verhaftung am 23. Juni 1924 gesteht er, in den vorangegangenen fünf Jahren 27 junge Männer, meist aus dem Hannoveraner Homosexuellenmilieu, ermordet zu haben. Die Leichen hat er anschließend in die Leine geworfen, Teile auch in Konservendosen aufbewahrt. Der Angeklagte wird wegen Mordes in 27 Fällen zum Tode verurteilt und am 15. April 1925 hingerichtet.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 84