wissen.de
Total votes: 118
wissen.de Artikel

Die Beobachtungsgeschichte des Venustransits

1631 und1639: Erster Auftritt der Venus

Die Generalproben

Erst durch Keplers Gesetze war es möglich geworden, Venusdurchgänge vorherzuberechnen. Kepler selbst berechnete den für ihn nächsten Venusdurchgang auf den 6. Dezember 1631, aber er starb ein Jahr vorher am 15. November 1630. So wurde ihm eine Enttäuschung erspart: In Europa war es nämlich zur Zeit des Transits noch dunkel! Dies zeigte, dass die Berechnungen noch zu ungenau waren, um einen Venustransit auf die Minute genau vorherzusagen. Kepler erwartete den nächsten Durchgang erst wieder in ungefähr hundert Jahren.

Beinahe unbemerkt

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Dirk Soltau
Total votes: 118