wissen.de
Total votes: 79
wissen.de Artikel

Endlich Fußball

Das Ende der bayerischen Langeweiler-Ära - zumindest fürs Erste

Eine deutsche Fußballmeisterschaft ohne Bayern München, ein deutsches Pokalfinale ohne Bayern München - ein Aufatmen geht durch die deutsche Fußball-Szene - zumindest bei den Fans, die auf offensiven und spielfreudigen Fußball stehen.

Bayern München dominierte in der Vergangenheit den deutschen Fußball wie keine zweite Mannschaft. Das Rezept aus der Bayern-Metropole - Sicherheitsfußball mit System aber ohne jede Inspiration.
In der Saison 2006/2007 haben nun endlich mal einige Mannschaften bewiesen, dass man der geballten Arroganz von der Isar auch mit Leidenschaft, Kampfgeist und Kreativität begegnen kann und dabei die Oberhand behält. Der Fußball, der in Stuttgart gespielt wird, ist eine Augenweide; Schalke fehlt es an Kontinuität, aber auch dort führte attraktiver Angriffsfußball auf Platz 2; Bremen und Nürnberg machten den Reigen komplett.
Auf das Gerede von der Zweitklassigkeit des deutschen Mannschaftsfußballs war diese Saison die richtige Antwort. Und was macht Bayern München - dieser Verein scheint lernresistent zu sein. Mit dem dicken Geld in der Hinterhand kauft man große Namen und lässt den eigenen Nachwuchs verkümmern. Es bleibt zu hoffen, dass die neuen Gipfelstürmer auch 2007/2008 den Münchnern die lange Nase zeigen. Denn Fußball ist ein Spiel und lebt von der Überraschung. Die Münchner Reißbrett-Fußball-Strategen sollten dort eigentlich keine Schnitte mehr kriegen.

von Joshua Paul
Total votes: 79