wissen.de
Total votes: 79
wissen.de Artikel

Endlich Weltkulturerbe - Corvey gelingt der Sprung aufs Treppchen

Kloster Corvey im westfälischen Höxter ist seit dem 22. Juni 2014 die 39. UNESCO-Welterbestätte in Deutschland. Mit der Aufnahme in den exklusiven Club konnte das seit 1999 auf der Warteliste stehende Corvey ein Happy End feiern.

Westwerk der Abteikirche von Corvey
Westwerk der Abteikirche von Corvey

Im 12. Jahrhundert wurde das Westwerk zu einer Doppelturmfassade umgebaut. Die verschiedenen Bauphasen lassen sich am unterschiedlichen Mauerwerk noch gut erkennen.

Unter dem Welterbe versteht man von der UNESCO als schutzwürdig befundene Kultur- und Naturdenkmäler, gemäß dem 1972 in Stockholm verabschiedeten "Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt". Den Anstoß zur Schaffung der Welterbe-Konvention gab der Bau des Assuan-Staudammes, als internationale Unterstützung dabei half, die vom Nil bedrohten Denkmale in Nubien für die Nachwelt zu retten.

Hindernisparcours Aufnahmeverfahren

Bewerber müssen von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden. In Deutschland erstellt die Kultusministerkonferenz eine Vorschlagsliste anhand von Nominierungen aus den Bundesländern. Die Vorschläge werden von der UNESCO dann auf Herz und Nieren geprüft.

Das Welterbekomitee der UNESCO beschließt dann auf seiner jährlichen Tagung über die Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste. Auf der diesjährigen Tagung in Doha im Golfstaat Katar hatten sich 40 Kultur- und Naturstätten aus aller Welt um einen Platz auf der Liste beworben, die nun 1.001 Stätten in 161 Ländern umfasst.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Admin
Total votes: 79