wissen.de
Total votes: 17
FREMDWöRTERLEXIKON

Dekonstruktivismus

◆ De|kon|struk|ti|vis|mus
[vı̣s] m.; ; unz.
eine, z. B. in der Literatur u. Architektur, seit den siebziger bzw. achtziger Jahren auftretende Strömung, die herkömmliche Texttechniken bzw. Baumaterialien aufgliedert u. in neue Bezüge zueinander stellt; →a. Konstruktivismus, Postmoderne
Die Buchstabenfolge de|kon|str kann auch de|kons|tr oder de|konst|r getrennt werden.
Total votes: 17