wissen.de
Total votes: 71
wissen.de Artikel

Fußball-Weltmeisterschaft 2014

WM-Pokal: Er ist der zweite seiner Art

Deutschland ist Weltmeister! Schweinsteiger, Lahm, Götze und Co. durften die begehrte Trophäe in Händen halten: den goldenen WM-Pokal. Seit 1974 kämpfen die besten Fußballer der Welt um diese Skulptur zweier Sportler, die eine Weltkugel in die Höhe strecken. Bei den neun Turnieren vor 1974 ging es zwar um denselben Titel, jedoch um eine andere Trophäe, den sogenannten Jules-Rimet-Pokal. Warum aber wurde er abgelöst und wie kam es zum neuen WM-Pokal?

Symbole FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014

Als Uruguay 1930 im eigenen Land den ersten Fußball WM-Titel überhaupt holte, bekamen sie DIE Trophäe des Fußballs verliehen. Die beflügelte griechische Siegesgöttin Nike schmückte damals den sogenannten Weltpokal. Vier Jahre lang verwahrte Uruguay das Original im eigenen Land, denn so hatte die FIFA es vorgesehen. Der Pokal befand sich stets in Händen des amtierenden Weltmeisters und war somit ein echter Wanderpokal.

 

Der Jules-Rimet-Pokal auf Wanderschaft

Während des zweiten Weltkriegs war es an Italien, den Pokal sicher zu verwahren. Der FIFA-Vizepräsident Ottorino Barassi nahm sich dieser Aufgabe an: Angeblich verbrachte die Trophäe diese Zeit in einem Schuhkarton unter seinem Bett. Dennoch überstand die Siegesgöttin aus vergoldetem Sterlingsilber die Kriegszeiten und wanderte weiter von Land zu Land. 1966 dann, als England die WM ausrichtete, verschwand der Pokal auf einer Ausstellung. Gestohlen? Nein, man fand ihn angeblich unter einem Busch vergraben. Ein Hund Namens Pickles soll der Täter gewesen sein.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
KEL
Total votes: 71