wissen.de
Total votes: 115
wissen.de Artikel

Gehört die Schweiz zu Europa?

Bei einem Blick auf die politische Landkarte Europas erinnert die Schweiz heute an jenes kleine Dorf in Gallien, in dem sich Asterix und Obelix den Römern widersetzen. Einsam ragt die Schweiz aus dem Meer von Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Alle Nachbarn haben den Schritt in die Gemeinschaft längst gewagt. Warum beharren die Eidgenossen eigentlich so ausdauernd auf ihrem Sonderstatus, und wie ist es dazu gekommen?

Methode Echternach: Drei Schritte vorwärts, zwei zurück

Die Beziehungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union sind von ganz besonderer Natur. Zweifellos gehört die Schweiz zu Europa, und zwar nicht nur geographisch, sondern auch politisch, kulturell und gesellschaftlich. Und wirtschaftlich ist die Schweiz von der Europäischen Union geradezu abhängig: Über zwei Drittel der eidgenössischen Exporte gehen in die EU-Mitgliedstaaten, fast vier Fünftel der Importe stammen von dort.

Dennoch war die Schweiz in ihrer Europapolitik seit 1945 immer in der Rolle der Getriebenen, nicht der Antreibenden. Stets endete die zögerliche Haltung der Eidgenossen damit, letztlich doch auf eine veränderte Umwelt reagieren zu müssen statt beizeiten selbst zu agieren. Eine Europapolitik nach dem Muster der Echternacher Springprozession drei Schritte vorwärts, zwei Schritte zurück war die Folge.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 115

Post new comment

5 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

He was solls?Der Schweiz geht es super.das einzige was stört sind die Begehrlichkeiten der EU und z.B. Deutschland und der USA. Die USA muss Ihre Kriege bezahlen und deutschland die Unfähigkeit Ihrer Politiker (bin seit 2 jahren in CH und aus D). Die EU ist in Ihrer jetzigen Form so sinnlos wie ein 2ter Kropf. Von Lobbyisten und persönlicher Vorteilsnahme geprägt. Siehe Wahlbeteiligung....

Ich kann da dem Komentar von Volker nur beipflichten ich hoffe nur das es nie zu einem eubeitritt kommt

Der Schweiz geht es super, weil sie von den Abkommen mit der EU profitiert. (So super geht es der Schweiz gar nicht. Seit vierzig Jahren hat sie das langsamste Wirtschaftswachstum in Europa - seit vierzig Jahren kein Lohnwachstum). Aber wenn es ums Zahlen geht, dann will sie sich drücken - darum hat sie auch Ärger mit allen Nachbarstaaten und den USA.

ich würde mir wünschen, dass die schweiz eben doch auch zur EU gehört,aber die eigenheiten der schweizer sind noch nicht soweit, dass sie EUbürger sein wollen. wenn ich mir die Politik die gemacht wird in der EUanschaue, so ist es bei vielem im argen. da jedes land sowieso macht wiees ihm gefällt, so ist es machmal besser zu warten bis zu einem beitritt, alsvorschnell zu handeln!

man mag über die Schweiz sagen, was man will, Fakt ist, dass es uns gut geht, wenn man die riesen ungelösten Probleme in der EU ansieht, ein Euro der, wenn nicht von der kleinen Schweiz unterstützt, bald ein Niveau von 1:1 gehabt hätte. Zumindest höre ich von EU Bürger immer wieder Kommentare wie, bleibt unabhängig, wenn wir abstimmen könnten.........! EU=der gleiche Grössenwahn wie bei Swissair