wissen.de
Total votes: 8
wissen.de Artikel

Gesund reisen: Tipps gegen den Urlaubsspeck

Im Urlaub lassen wir nicht nur die Seele baumeln, wir lassen es uns auch so richtig gut gehen: Cocktails an der Bar, schlemmen am reichhaltigen Buffet und zur Entspannung faul in der Sonne dösen. Die Quittung bekommen wir dann oft erst hinterher: Plötzlich kneift die Hose und die Waage zeigt ein paar Kilo mehr an. Das muss aber nicht sein. Wir gegen Tipps gegen den Urlaubsspeck.

Cocktails am Strand
Risiko All-inclusive: m Urlaub lassen wir nicht nur die Seele baumeln, wir lassen es uns auch sonst so richtig gut gehen.
Urlaubszeit ist Schlemmerzeit: An vielen Ferienorten locken exotische Speisen zum Probieren, die Strandbar serviert leckere Cocktails und beim abendlichen Buffet im Hotel weiß man ohnehin kaum, was man zuerst essen soll. Wer sich im Urlaub nicht gerade selbstversorgt oder jeden Tag stundenlang wandernd oder radfahrend unterwegs ist, der nimmt oft mehr Kalorien auf, als er verbrennen kann – und das meist ohne es zu merken.

Klar, im Urlaub wollen wir nicht über Diäten oder Kalorien nachdenken und es uns einfach nur gutgehen lassen. Aber es gibt ein paar einfache Tipps, mit denen man unnötigen Urlaubsspeck vermeiden kann.

Leere Softdrinkflaschen
Süße Limonaden, Cola und Co. sind auch im Urlaub der versteckte Dickmacher Nummer eins.
Softdrinks: versteckte Dickmacher

Süße Limonaden, Cola und Co. sind der versteckte Dickmacher Nummer eins. Denn sie enthalten viel Zucker und haben daher einen hohen Kaloriengehalt. Gerade bei Hitze aber trinken wir schnell mal einen halben Liter oder sogar eine ganze Flasche dieser Limonaden weg. Die Folge: Ohne es zu merken, nehmen wir unsere Tagesration Kalorien schon allein durch diese Getränke auf. Die Folge: Die Fettpölsterchen wachsen.

Gegen den Durst sollte man daher auch im Urlaub lieber zu Wasser, Sprudel oder Tee greifen. Wer nicht nur langweiliges Wasser trinken möchte und sich gerne mal einen Durstlöscher mit Geschmack gönnt, peppt das Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft oder einem Zitronenstück auf. Das hat gleich mehrere Vorteile: Zitrone enthält nicht nur Vitamin C, sondern entgiftet den Körper, reinigt Blut und Zellen und kurbelt gleichzeitig die Fettverbrennung an. Auch lecker: Wasser mit Salatgurke, Ingwer oder Pfefferminzblättern mischen und so für mehr Geschmack sorgen.

Mojito
Setzen Sie Alkohol nicht als Durstlöscher ein. Gerade bei Hitze wirkt Alkohol stärker.
Vorsicht beim Alkohol

Gerade im Urlaub schmeckt das kühle Bier besonders gut – und auch die leckeren Cocktails in der Strandbar heizen die Urlaubslaune so richtig an. Aber gerade diese alkoholischen Getränke haben es meist richtig in sich. Neben jeder Menge Zucker liefert der Alkohol viele Kalorien. Zudem wirkt er entwässernd und löscht daher nicht einmal richtig Durst. Wer sich im Urlaub ständig "abfüllt", muss sich daher nicht wundern, wenn am Ende des Urlaubs ein paar Fettpolster mehr auf den Hüften sitzen und der Bierbauch an Umfang gewonnen hat.

Aber es gibt durchaus Alternativen: Warum nicht mal eine Weinschorle oder ein Glas Wein zum Abendessen oder an der Strandbar trinken? Sie haben weniger Kalorien als ein Cocktail und geben gleichzeitig die Gelegenheit, einmal lokale Weinsorten zu testen - gerade in Italien, Frankreich oder Spanien lohnt sich das allemal. Eine weitere Möglichkeit sind alkoholfreie Cocktails wie der beliebte Virgin Mochito oder Virgin Colada. Generell gilt: Wer Alkohol nur in Maßen zu sich nimmt, tut seiner Figur etwas Gutes.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
29.06.2017
Total votes: 8