Total votes: 87
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
wissen.de Artikel

Gibt es Hexen wirklich?

Wissen für Kids

Faschingshexe

Das Wort "Hexe" flößt uns meist Angst ein. Dabei gibt es dazu keinen Grund. Denkt nur mal an "Die kleine Hexe" oder "Bibi Blocksberg". Hex, hex!

Hexe! Bei diesem Wort kommen dir bestimmt die unterschiedlichsten Dinge in den Sinn: böse alte Frauen mit Buckel, Hakennase, Warzen und einer Katze auf der Schulter. Vielleicht denkst du auch an das Märchen „Hänsel und Gretel“ der Gebrüder Grimm. Und sicherlich verbindest du das Wort „Hexe“ mit Magie, Zauberei oder einfach mit „verhexen“.


Hexen waren für Menschen in früheren Zeiten immer etwas Böses. Im Mittelalter wurden viele Frauen, die als Hexen bezeichnet wurden, verfolgt und auf fürchterliche Art umgebracht.


Woher kommt das Wort „Hexe“ eigentlich?

Der Begriff "Hexe" stammt aus dem germanischen Sprachgebiet, also aus Nord- und Mitteleuropa. Hexe kommt von „Hagazussa“, was soviel wie „Zaunreiterin“ bedeutet. Das waren zaubernde Waldjungfrauen, die im Glauben der Germanen für Wind, Wetter und andere Naturkräfte verantwortlich waren. Hexen lebten nach den Vorstellungen der Germanen im Wald. Da Hexen als Wettergöttinnen auch für Unwetter, Dürre und Missernten verantwortlich waren, hatten die alten Germanen Angst und Respekt vor ihnen.


Wie aus Frauen Hexen wurden

Zu allen Zeiten gab es Frauen, die ein großes Wissen über Heilpflanzen und andere Kräuter hatten. Das Wissen wurde von Generation auf Generation mündlich weitergegeben. Der Rat der weisen Frauen war begehrt und geschätzt. Und das Wichtigste: Diese Frauen halfen bei Geburten, sie waren Hebammen und berieten Frauen in Fragen von Fruchtbarkeit oder Empfängnisverhütung. Sie kannten beispielsweise wirksame Kräuter, die Geburten verhindern konnten.


Aber genau das wurde ihnen zum Verhängnis. Krankheiten wie die Pest forderten im Mittelalter viele Tote. Als Fürsten und andere Adelige danach mehr Untertanen haben wollten, über die sie regieren konnten, waren ihnen Frauen, die Geburtenkontrolle betrieben, natürlich im Weg. Von nun an wurden die klugen Frauen verfolgt, grausam gefoltert und getötet.


Man unterstellte den weisen Frauen, dass sie mit dem Teufel im Bunde seien. Nur so könnte man ihre vielfältigen Fähigkeiten erklären. Zudem machte man sie für schlechtes Wetter, Missernten, Fehlgeburten und die Pest verantwortlich. Aus Frauen mit großem Wissen wurden Hagazussas – und somit Hexen – gemacht.


Man sagte, dass Hexen auf einem Besen zum Hexentanzplatz fliegen, wo sie die schrecklichsten Dinge anstellen würden. Wenn du im Harz wohnst oder schon einmal dort Urlaub gemacht hast, dann kennst du ja sicherlich den berühmten Hexentanzplatz bei Thale.


Hexenverfolgung

Mit der ersten Hexenverbrennung im Jahre 1275 in Frankreich begann eines der düstersten Kapitel der Menschheit. Schließlich traf die Verfolgung nicht nur weise Frauen. Jede Frau, aber auch Männer und Kinder, konnte verdächtigt werden, eine Hexe zu sein. Wenn man also jemanden loswerden wollte, der einem nicht passte, beschuldigte man die Person der Hexerei. In fünf Jahrhunderten wurden viele Millionen Hexen umgebracht.


Eine Frau brauchte nur rote Haare zu haben, zu schielen, besonders schön oder besonders hässlich zu sein, um sie verdächtig erscheinen zu lassen. Unter grauenvoller Folter gestand sie schließlich alles, was man ihr in den Mund legte. Den Höhepunkt des Hexenwahns erlebte Mitteleuropa zwischen den Jahren 1600 und 1650. Die letzte Deutsche Hexe wurde am 11. April 1775 in Kempten umgebracht.


Die Hexenverfolgungen forderten mehr Opfer als alle zur damaligen Zeit geführten Kriege. Du siehst also, dass Hexen im Grunde genommen nette und kluge Menschen waren, die oftmals einfach nur herrschaftlichen Machenschaften zum Opfer fielen.

Alexander Stahr
Total votes: 87
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


42 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Hexen gibt und gab es nie mann


ich verstehe nicht warum die frauen als hexe bezeichnet wurden nur weil si bestimmte dinge wie heilkräuter pflücken und soweiter sie sind deswegen doch ganz normale menschen oder etwa nicht ???


gibt es hexen ? Kann man eine werden????


Ich denke mal schon das es weldche gibt denn die leute denken sich das nicht einfach so aus..! Es muss schon ein Grund dazu geben..!Genauso wie man im Fernsehn sieht das es leute gibt die was können was unglaublich ist ohne das es gespielt wurde..! Also ich denke schon das es weldche gibt..!


Ja,es gibt Hexen und es hat sie immer gegeben.Sie waren keine normale Menschen und sind es noch immer nicht.Ich bin selbst eine Hexe.Wenn ihr noch Fragen habt,beantworte ich es euch gerne.


ich weiß aber immer nch nicht ob es Hexen wirklich gibt.... ich glaube schon daran! :D


nein das ist nur fantasie esgibt keine hexen keine angst


da selbst die clips von "Mindfreak" gefaked sind kann man davon ausgehen,dass es diese Art von Magie und Zauberei wohl nicht gibt...HEXE SEIN ist aktuell eher eine Philosophie und Denkensweise,welche man durchaus erlernen und praktizieren kann.......KIDDIS!checkt einfach mal im Netz alles ab ,was ihr so finden könnt!!!


Das kommt darauf an was für Dich eine Hexe ist ! Ist das für dich eine(r) der jemanden "real" in ein Tier verwandeln kann, dann sag ich nein ? Ist das jemand der eine(n) dazu bringen kann dinge zu tun die er besser nicht tuen sollte, oder sich selbst schaden zu fügt, dann ja. Ist das jemand der einen heilen kann, dann ja.


es gibt vieles auf der Welt was wir nicht wissen ,manchmal ist es besser so ,zauberei wie telepathie und wahrsagerei ,seher jedoch gab es schon immer ,viele sind Betrüger die an die Öffentlichkeit gehen ,die wahren bleiben versteckt


Seiten