wissen.de
You voted 5. Total votes: 51
wissen.de Artikel

Husten, Schnupfen und Co: Wie kann ich mit vor einer Erkältung schützen?

...

Junge Frauen beim Händewaschen
Händewaschen ist tatsächlich eine der wichtigsten präventiven Maßnahmen gegen Erkältung.

Händewaschen ist am wichtigsten

Am wirksamsten können wir einer Erkältung jedoch durch unser Verhalten vorbeugen. Denn im Alltag lässt sich einiges tun, um den Kontakt mit den Rhinoviren zu minimieren. Das Allerwichtigste dabei: regelmäßig Händewaschen. Denn über die Hände gelangen die Viren am häufigsten erst in unser Gesicht dann in Nase, Rachen und den Rest der Atemwege.

"Durch regelmäßiges Händewaschen wird vermieden, dass Viren zum Beispiel über den Kontakt mit Türklinken an die Hände und von dort weiter auf die Schleimhäute des Halses gelangen", erklärt die Ärztin Annina Jenal von erkaeltet.info. "Das ist tatsächlich eine der wichtigsten präventiven Maßnahmen gegen Erkältung." In diesem Punkt sind sich Experten und die deutsche  Bevölkerung übrigens einig, wie eine Umfrage von erkaeltet.info ergab: 83 Prozent der Befragten versuchen auf diese Weise Viren aus dem Weg zu gehen.

"Doch genauso wichtig ist die kontinuierliche Stärkung des Immunsystems durch ausreichend Schlaf, ausgewogene Ernährung, Bewegung – vor allem an der frischen Luft – und Stressvermeidung im Alltag", sagt Jenal. Denn viele Studien haben gezeigt, dass Stress das Immunsystem belastet und gestresste Menschen deshalb anfälliger für Krankheiten sind. Ein bisschen Gelassenheit und Optimismus kann daher durchaus auch gegen eine Erkältung wappnen.

Die Top 5 der Verhaltensmaßnahmen gegen Erkältung:

  1. regelmäßiges und gründliches Händewaschen
  2. ausreichend Schlaf
  3. ausgewogene Ernährung
  4. Bewegung
  5. wenig Stress

Die Erkältung wegimpfen? Geht das?

Ein Mythos, der sich hartnäckig hält, ist die Annahme, dass die Grippeschutzimpfung auch vor einer normalen Erkältung schützt. Immerhin 30 Prozent der Deutschen glauben dies. Doch leider ist dies ein Irrglaube. "Die echte Grippe wird durch die Influenza-Viren Typ A, B oder C verursacht.", erklärt Jenal. Und diese Viren haben mit dem Erregers der normalen Erkältung leider nichts zu tun.

Das Immunsystem entwickelt durch die Impfung nur Abwehrstoffe gegen die Grippeviren. Der Körper ist anschließend immun und weitgehend vor einer Infektion geschützt – aber eben nur gegen die echte Grippe. "Gegen alle anderen Viren, die zum Beispiel eine Erkältung verursachen können, ist der Körper durch die Grippeimpfung jedoch nicht geschützt", so die Expertin. Weil die Erkältungsviren so vielfältig sind und schnell mutieren, ist es bisher trotz aller medizinischen Fortschritte nicht gelungen, einen Impfstoff gegen die normale Erkältung zu entwickeln.

Weitere Informationen rund um die Erkältung finden Sie auf dem Informationsportal Erkältet.info

NPO, 30.09.2015
You voted 5. Total votes: 51