wissen.de
Total votes: 77
wissen.de Artikel

Im Bann der Düfte

Irgendein Duft oder Geruch liegt immer in der Luft. Und manchmal ist dieser so penetrant, dass wir von Gestank sprechen. Bis zu 10.000 verschiedene Gerüche können wir wahrnehmen. Diese Unterschiede genau zu identifizieren und zu benennen, gelingt allerdings nur wenigen ausgebildeten Parfümeuren oder Parfümdesignern. Ob herrlicher Duft oder bestialischer Gestank: Alles, was uns unter die Nase kommt, wirkt auf unser Denken und Fühlen. Düfte lassen mitunter sogar einen inneren Film abspielen oder lösen spontan Emotionen aus. Beispielsweise, wenn sie uns unbewusst an eine Situation in der Vergangenheit erinnern, die uns plötzlich in den Sinn schießt. Wie verführerisch und mächtig die Wirkung von Düften sein kann, zeigt die Romanverfilmung „Das Parfum“.

„Das Parfum“ in den Kinos: Mit der Nase sehen

Spätestens seitdem das aktuelle Filmplakat „Das Parfum“ von Regisseur Tom Tykwer und Produzent Bernd Eichinger die Kinosäle schmückt,  liest und hört man überall von Düften.

Die Filmstory selbst geht auf den größten deutschen Bucherfolg der Nachkriegszeit zurück: Patrick Süskinds „Das Parfüm“. Fünfzehn Millionen Exemplare wurden bisher davon verkauft. Das Buch ist in 46 Sprachen übersetzt.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Michaela Wettter, wissen.de
Total votes: 77