Total votes: 8
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
wissen.de Artikel

Im Museum - da kann man was erleben

Wissen für Kids

„Nicht mit den Händen kucken!“ Hat euch das auch schon mal jemand verklickert? In modernen Museen ist das zum Glück anders. Ihr dürft dort nicht nur ehrfürchtig schauen, sondern auch nach Herzenslaune Dinge be-greifen - hören, riechen, schmecken, toben oder werkeln. Und was es alles zu entdecken gibt! Von der Nachttopfschau bis zum Kinderbergwerk ...

Bild 1 von 5
Bild 2 von 5
Bild 3 von 5
Bild 4 von 5
Bild 5 von 5

Voll abgefahren

Es gibt jede Menge Museen, in denen man was erleben kann. Da findet sicher jeder etwas, worauf er abfährt - ob Dinofan, Autofreak oder junger Künstler.

Künftige „Kumpel“, also Bergarbeiter, können zum Beispiel im Kinderbergwerk „Zeche Knirps“ in Bochum einsteigen. Naschkatzen gefällt es bestimmt im Schokoladenmuseum in Köln oder im Zucker-Museum Berlin. Zum Mäuse-Melken ist das Mauseum (= Mäuse-Museum) in Bergheim. Leseratten fühlen sich im Bilderbuchmuseum Troisdorf wohl. Und im Legenden-Museum Cryptoneum in Rostock erwarten euch alle möglichen Fabelwesen wie Greifen, Drachen, Kamelparden, Fuchsaffen oder sogar Teufelinnen.

Der Osterhase ist im Zentrum für Außergewöhnliche Museen (München) zu Hause. Da gibt es gleich sieben ausgefallene Museen auf einen Streich. Ihr erfahrt dort alles, was ihr schon immer über Schutzengel, Nachttöpfe, Tretautos, Parfümfläschchen oder die Kaiserin Sissi wissen wolltet.

Schaut doch mal bei unseren Links, was euch interessiert. Vielleicht liegt ja ein Museum in eurer Nähe. Oder ihr plant in den nächsten Ferien einen Städtetrip.


Extra für Kinder

In vielen deutschen Großstädten gibt es inzwischen richtige Kindermuseen. Die zeigen in wechselnden Ausstellungen alles, was Kinder spannend finden: Spielsachen, Seifenblasen, Höhlen, den menschlichen Körper, Farben, Chemie zum Anfassen, ...

Ehrensache, dass ihr überall kräftig mitmischen dürft!

Spiele für Forscher

Wenn ihr mögt, könnt ihr euch mit eurer Familie oder Freunden Museumsspiele ausdenken.

Zum Beispiel so: Ein Mitspieler betritt zuerst einen Ausstellungsraum und sieht sich genau um. Dann denkt er sich eine Forscherfrage aus. Wer findet die Antwort am schnellsten?

Oder ihr spielt „Ich sehe was, was du nicht siehst“: Einer beschreibt einen Gegenstand, die anderen müssen raten.

Natürlich kann man das schönste Museum nicht genießen, wenn der Magen kracht. Nehmt euch deshalb etwas zu essen und zu trinken mit. Man darf seine Brotzeit zwar nicht mitten in der Ausstellung auspacken. Aber in den meisten Museen gibt es Picknickräume, wo ihr es euch gemütlich machen könnt.

Eltern-Tipp

Gut vorbereitet macht ein Ausflug ins Museum am meisten Spaß. Besuchen Sie vorab z.B. die Homepage des Museums und überlegen gemeinsam, welche Ausstellungsbereiche Sie sehen möchten.

Denken Sie daran, dass die Aufmerksamkeitsspanne von Kindern kürzer ist als die von Erwachsenen. Statt der ganzen Ausstellung könnten Sie zum Beispiel nur ein paar besondere Exponate oder Räume besichtigen. Für den Rest kommen Sie einfach an einem anderen Tag wieder.

Meist ist für Kinder ein Thema mit einem einzigen Museumsbesuch nicht abgeschlossen. Wenn ihr Interesse erwacht ist, wollen sie mehr darüber hören.

Zur Nachbereitung gibt es viele schöne Sachbuchreihen für alle Altersstufen. Stöbern Sie doch zusammen in der nächsten Bücherei. Oder surfen Sie gemeinsam im Internet. Unter Blinde Kuh finden Sie eine spezielle Kindersuchmaschine.

Buch-Tipps

Alain LeSaux, Gregoire Solotareff
Das kleine Museum, Jubiläumsausgabe
Moritz, September 1999
310 Seiten
15,00 €
Buch bestellen

Monika Wittmann
Total votes: 8
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.