wissen.de
Total votes: 115
wissen.de Artikel

Internet? Mit Sicherheit!

Safer Internet Day 2014 am 11. Februar

SID 2014 Logo
SID 2014 Logo

Der internationale Safer Internet Day findet dieses Jahr am 11. Februar statt. Der Aktionstag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Gemeinsam für ein besseres Internet" ("Let's create a better internet together"). Bereits seit 2008 informieren weltweit zahlreiche Institutionen und Kampagnen über das zentrale Thema "Sicherheit im Netz", jedes Jahr am zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats. Träger des Aktionstages sind in Deutschland das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien.

Kindersicherung im Internet durch umfassende Informationen

Die EU-Initiative klicksafe.de, die in Deutschland die Veranstaltungen zum Safer Internet Day koordiniert, schenkt ihre Aufmerksamkeit dabei besonders den jüngeren Nutzern im Netz. Kinder und Jugendliche, aber auch ältere oder schlicht unerfahrene Internet-Bürger haben oft keine ausreichende Kenntnis von Sicherheitsfragen im Internet. Andere sind sich möglicher Risiken einfach nicht bewusst. Ziel der Aktionen zum Safer Internet Day ist daher, umfassend über sicheres Verhalten im Netz zu informieren. An Schulen in England ist derartige Aufklärung bereits Teil des Lehrplans: Unter dem Motto "Zip it, block it, flag it" wird Schülern dort beigebracht, keine privaten Informationen preiszugeben, Nachrichten und Dateianhänge aus unbekannten Quellen gar nicht erst anzuklicken und anstößige Netzinhalte oder Belästigungen an Eltern oder Lehrer zu melden.

Eltern sollten sich besonders mit dem Surf-Verhalten ihrer Kinder auseinandersetzen und den Nachwuchs online dabei "an die Hand nehmen, erklären und geduldig sein", empfiehlt Online-Experte Steffen Hopf von der Deutschen Abteilung des Internetportals Yahoo. " Erklären Sie Ihren Kindern, wie es funktioniert. Nutzen Sie ein Konto mit eingeschränkten Zugangsrechten und verwenden Sie in jedem Fall einen Internetfilter, damit die Kinder nicht auf Seiten surfen können, die garantiert nicht für kleine Kinder gemacht sind", rät Hopf.

Hilfe dabei bieten in Deutschland mehrere Hotlines und Beratungsstellen, die sich auch alle aktiv am Safer Internet Day beteiligen. Auf den Internetseiten von Jugendschutz.net und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimediadienstanbieter e.V. finden sich nützliche Informationen und Tipps sowie Meldestellen für illegale Inhalte. Eine solche Beschwerdestelle betreibt auch der eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. Alle drei Adressen sind Mitglieder des internationalen Netzwerkes INHOPE zur Bekämpfung von illegalen Inhalten im Internet, insbesondere der Darstellungen von Kindesmissbrauch.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
AKR
Total votes: 115