wissen.de
Total votes: 23
DATEN DER WELTGESCHICHTE

Frühjahr 73

Judäa

Massenselbstmord in Masada: Der römische Feldherr Lucius Flavius Silva erobert nach längerer Belagerung die jüdische Felsenfestung Masada am Toten Meer, wohin sich nach der Eroberung Jerusalems im Jahr 70 die jüdischen Glaubensgruppen der Zeloten und Essener zurückgezogen haben. Die Belagerten 960 Frauen, Männer und Kinder töten sich gegenseitig, bevor die Römer das Kastell erobern. Mit dem Fall Masadas ist der jüdische Widerstand gegen die römische Fremdherrschaft vorerst gebrochen.

Total votes: 23