wissen.de
You voted 3. Total votes: 4
wissen.de Artikel

Jugend testet - Wettbewerb für junge Tester

Erledigt Siri Aufträge besser als Alexa oder Cortana? Sind Marken-Chips knuspriger als No-Name-Produkte? Welche App übersetzt fehlerfrei ins Englische? Fragen wie diesen können Jugendliche beim Wettbewerb "Jugend testet" der Stiftung Warentest auf den Grund gehen. Neben spannenden Erkenntnissen winken den jungen Testern tolle Gewinne.

Logo Jugend testet
Beim Wettbewerb "Jugend testet" lässt die Stiftung Warentest ganz gezielt junge Nachwuchstester ans Werk.
Ob Fernseher, Fitnessarmbänder, Boxspringbetten, Fahrradhelme oder Olivenöl: Die Experten von der Stiftung Warentest überprüfen so ziemlich alles. Mit ihren Testberichten wollen sie uns Verbrauchern das Leben erleichtern. Welches Produkt hält, was es verspricht? Welcher Kauf lohnt sich - und wovon sollte man lieber die Finger lassen? Die Antworten auf solche Fragen ermittelt die Stiftung durch komplizierte Prüfverfahren. Für die Durchführung dieser Tests sind wissenschaftliche Mitarbeiter verantwortlich. Eigentlich.

Denn für den Wettbewerb "Jugend testet" macht die Stiftung Warentest eine Ausnahme - und lässt ganz gezielt junge Nachwuchstester ans Werk. Noch bis Ende des Jahres können sich Schüler zwischen zwölf und 19 Jahren mit ihrer eigenen Testidee anmelden, alleine, mit Freunden oder mit der ganzen Klasse. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Getestet werden darf alles, was interessiert: von Action-Cams über Backshops und Nagellack bis hin zu Tintenkillern und Vokabel-Apps. Hauptsache, es passt in eine der beiden Wettbewerbskategorien Produkttests oder Dienstleistungstests.

Preisträger in der Kategorie Dienstleistungstests
Dem Ehrgeiz sind keine Grenzen gesetzt: In der Kategorie Dienstleistungstests ging der 1. Preis 2017 an zwei Schüler für einen umfangreichen Test von Online-Lernportalen.

Von der Idee bis zur Präsentation

Und so geht's: Zunächst gilt es, ein interessantes Testobjekt zu finden und sich mit seinem Thema schnellstmöglich unter www.jugend-testet.de anzumelden. Anschließend beginnt die eigentliche Herausforderung: Die jungen Tester müssen sich überlegen, mit welcher Methode sie das Produkt oder die Dienstleistung am besten auf Herz und Nieren überprüfen können. Dabei kommt es darauf an, so genau wie möglich zu arbeiten. Technisch perfekt muss der Test aber nicht sein. Es geht vor allem um eine gute Idee und neue Erkenntnisse.

Fertig getestet und alle Daten ordentlich erfasst? Jetzt muss noch die Jury von der Idee und dem Ergebnis überzeugt werden. Dafür schreiben die Nachwuchstester einen Testbericht, in dem sie ihre Methode und die Resultate vorstellen - verständlich, nachvollziehbar und spannend präsentiert. Zur Veranschaulichung sind auch Bilder, Grafiken und Videos gerne gesehen. Spätestens bis zum 31. Januar 2018 muss der Testbericht online hochgeladen werden. Und dann heißt es abwarten.

Preisträger in der Kategorie Produkttest
Es muss kein „digitales“ Thema sein: In der Kategorie Produkttest wurde unter anderem ein Test von vegetarischen Schnitzeln ausgezeichnet.

Wer überzeugt die Jury?

Welche Tester als Gewinner aus dem Wettbewerb hervorgehen und sich über eine Reise nach Berlin, Geldpreise oder Sachprämien freuen dürfen, gibt die Jury natürlich erst nach einer eingehenden Prüfung bekannt. Die Preisverleihung findet dann im Juli statt. Im vergangenen Jahr konnten zwei Schülerinnen die Experten mit ihrem Test von Filzstiften überzeugen. Sie ermittelten Deckkraft und Ergiebigkeit der Stifte mithilfe eines selbstgebauten Lego-Roboters. Außerdem prüften sie die Haltbarkeit der Kappen, wie gut sich die Farben aus Textilien auswaschen lassen und wie lange die Stifte mit offenen Kappen liegen können, bevor sie austrocknen.

In der Kategorie Dienstleistungstests ging der 1. Preis an zwei Schüler und ihren umfangreichen Test von Online-Lernportalen. Weitere Hauptpreise gingen an junge Testerteams, die vegetarische Schnitzel, Umweltsiegel für Papier und digitale Sprachassistenten unter die Lupe genommen hatten. Welche kreative Idee wird die Jury wohl dieses Mal überzeugen?

Alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb können hier nachgelesen werden: https://www.jugend-testet.de/wettbewerb/

Stiftung Warentest / DAL, 06.12.2017
You voted 3. Total votes: 4