Total votes: 5
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
LEXIKON

Advaita

[
das; Sanskrit, „Nicht-Zweiheit“
]
einflussreiche philosophische Richtung des Hinduismus, auf den Upanishaden fußend; erkennt allein das Brahman, das mit dem wahren Selbst (Atman) identisch ist, als wirklich an und charakterisiert die vielheitliche Erscheinungswelt (die Welt der Zweiheit) als Maya (Illusion). Weltabkehr und Versenkung ins Selbst kennzeichnen den Heilsweg. Bedeutendster Vertreter: Shankara. Moderne Vertreter des Advaita wie Vivekananda und Radhakrishnan deuten Maya als relative Wirklichkeit, um so eine neue Weltbejahung zu ermöglichen (Vedanta).
Total votes: 5
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken