Total votes: 11
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
LEXIKON

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland

Abkürzung ACK, 1948 gegründet, 1992 neu konstituiert; ein Zusammenschluss von vierzehn Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften in Deutschland, der ca. 56 Mio. Christen in Deutschland repräsentiert; dient der ökumenischen Zusammenarbeit durch gegenseitige Information, Beratung, Zeugnis sowie durch Wahrnehmung gemeinsamer Anliegen in der Öffentlichkeit. Nach der politischen Wende 1989 wurde die ACK neu konstituiert. Ab 1992 gehören ihr folgende Kirchen an: Evangelische Kirche in Deutschland, Römisch-katholische Kirche, Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland, Evangelisch-methodistische Kirche, Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland, Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland, Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland, Europäisch-Festländische Brüder-Unität (Herrnhuter Brüdergemeine), Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche, Evangelisch-altreformierte Kirche in Niedersachsen, Armenische Apostolische Kirche in Deutschland, Russische Orthodoxe Kirche in Deutschland, Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien in Deutschland, Heilsarmee.
Total votes: 11
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken