Total votes: 24
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
LEXIKON

Bethe-Weizsäcker-Zyklus

Bethe-Weizsäcker-Zyklus (Schema)
Bethe-Weizsäcker-Zyklus (Schema)
Schema mit Angaben der Zeiträume, die im Mittel zwischen den einzelnen Prozessen verstreichen (p Proton, γ Gammaquant)
von den Physikern H. A. Bethe und C. F. von Weizsäcker 1938 gefundener atomarer Prozess, der die Energieerzeugung in der Sonne und in vielen anderen Sternen erklärt: Vier Wasserstoffatomkerne (Protonen [H]) lagern sich zu einem Heliumatomkern (He) zusammen (Proton-Proton-Reaktion; Kernfusion). Dabei wird ein winziger Teil der Masse der ursprünglichen Protonen in Energie verwandelt. Der Aufbau geschieht durch die Vermittlung von Kohlenstoff (C) und Stickstoff (N) in 6 Einzelprozessen (Kohlenstoff-Stickstoff-Zyklus, CN-Zyklus). Die Energieausbeute pro Bildung eines Heliumkerns beträgt 4,0 · 10-12 Joule.
Total votes: 24
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken