Total votes: 32
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
LEXIKON

Falklandinseln

Malwinen, englisch Falkland Islands, spanisch Islas Malvinas
Flagge der Falklandinseln
britische Inselgruppe im südlichen Atlantischen Ozean, östlich der Magellanstraße, 12 173 km2, 3000 Einwohner; Hauptort Stanley; zwei Hauptinseln: Ostfalkland (6683 km2) und Westfalkland (5278 km2); gebirgig (bis 708 m hoch), Fjordküste; subpolar-ozeanisches regenreiches Klima; Schafzucht, Fischerei; bedeutende Offshore-Erdölfelder. Von den Falklandinseln aus werden die Inselgruppen Südgeorgien und die Südsandwichinseln verwaltet (Falkland Islands and Dependencies). 1592 entdeckt, 1764 französisch, 1766 spanisch, seit 1842 britische Kronkolonie.
Am 8. 12. 1914 wurde bei den Falklandinseln das deutsche Kreuzergeschwader unter Graf Spee fast völlig vernichtet. Argentinien, das die Falklandinseln seit 1816 beansprucht, besetzte sie 1982. In der Folge kam es zu einer bewaffneten Auseinandersetzung mit Großbritannien. Nach für beide Seiten verlustreichen Kämpfen eroberten britische Streitkräfte die Falklandinseln im Juni 1982 (Kapitulation Argentiniens) zurück.
Total votes: 32
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken