wissen.de
Total votes: 8
LEXIKON

Gaskammer

ein Raum, in den Giftgas oder giftige Abgase eingeleitet werden, um Menschen zu töten. In einigen US-Bundesstaaten sind Gaskammern zur Vollstreckung der Todesstrafe in Gebrauch (seit 1924); meist bezeichnet der Begriff allerdings die Anlagen in den nationalsozialistischen Vernichtungslagern Auschwitz-Birkenau, Bełżec, Chelmno (Culm), Majdanek, Sobibór und Treblinka (ab 1941). Gaskammern (auch mobile Gaswagen) wurden im Nationalsozialismus erstmals 1940 zur Tötung von Geisteskranken und Behinderten eingesetzt.
Total votes: 8