wissen.de
You voted 3. Total votes: 52
LEXIKON

glasfaserverstärkte Kunststoffe

Abkürzung GFK, Kunststoffe in einer Verbindung mit Glasfasergerüsten, wie Garnen, Geweben, Matten, Kurzfasern. Die Zugfestigkeit in Faserrichtung erreicht die Werte von Stahl bei Dichten, die unterhalb derer von Leichtmetallen liegen. Die GFK können nach der Härtung durch Sägen, Schleifen, Fräsen u. a. bearbeitet werden. Sie werden für Boote, Segelflugzeuge, Rohre, Schutzhelme u. a. verwendet.
You voted 3. Total votes: 52