Total votes: 6
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
LEXIKON

Wolf

Markus („Mischa“), deutscher Geheimdienstchef, * 19. 1. 1923 Hechingen,  9. 11. 2006 Berlin; Bruder von Konrad Wolf; 19581987 stellvertretender Minister und Leiter der Hauptverwaltung Aufklärung im Ministerium für Staatssicherheit der DDR; ab 1989 in der UdSSR. Wolf stellte sich 1991 den deutschen Behörden. 1993 wurde er wegen Landesverrats und Bestechung zu 6 Jahren Haft verurteilt. Das Urteil wurde im Oktober 1995 vom Bundesgerichtshof aufgehoben und der Fall zur Neuverhandlung an die untere Instanz zurückverwiesen. Diese verurteilte Wolf im Mai 1997 wegen Freiheitsberaubung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und zu einer Geldstrafe. Erinnerungen: „In eigenem Auftrag“ 1991; „Spionagechef im geheimen Krieg. Erinnerungen“ 1997; „Freunde sterben nicht. Autobiographische Geschichten“ 2002.
Total votes: 6
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken