wissen.de
Total votes: 15
GESUNDHEIT A-Z

Ferritin

Speicherform von Eisen im Körper. Ferritin besteht zu 80% aus Eiweiß (Apoferritin), zu 20% aus Eisen und befindet sich vor allem in Milz, Leber, Darm und Knochenmark. Das Blutserum enthält Ferritin in kleinen Mengen. Ferritin gibt Hinweise auf die gespeicherte Eisenmenge, ist also bei Eisenmangel niedrig. Erhöhtes Ferritin kann auf einen Tumor, eine Entzündung oder eine Eisenspeicherkrankheit hinweisen (Hämochromatose). Neben Ferritin wird Eisen auch in Hämosiderin gespeichert.
Total votes: 15