wissen.de
Total votes: 27
GESUNDHEIT A-Z

Humoraltherapie

verschiedene Methoden der Naturheilkunde, die sich an der Humoralpathologie orientieren. Krankheit wird nach dieser Lehre durch eine fehlerhafte Zusammensetzung der vier Körpersäfte Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle verursacht. Durch die moderne Humoraltherapie sollen Entgiftungs- und Stoffwechselvorgänge unterstützt und damit die Körperflüssigkeiten Blut, Lymphe und Extrazellularflüssigkeit gereinigt werden. Die Humoraltherapie arbeitet mit Methoden zur Verstärkung der Ausscheidungsvorgänge über die Haut (z. B. Schröpfen, Sauna), die Nieren (Entwässern, z. B. mit Brennnesseltee), den Darm (z. B. Einläufe, Glauber-Salz, Rizinusöl) oder durch Blut entziehende Maßnahmen (z. B. Aderlass, Blutegel). Die Humoraltherapie findet breite Anwendung vor allem bei chronischen Entzündungen und in der Schmerzbehandlung. Die Wirksamkeit der Maßnahmen ist wissenschaftlich nicht belegt. Auch ausleitende Therapie.
Total votes: 27