You voted 4. Total votes: 19
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
GESUNDHEIT A-Z

Kaposi-Sarkom

bösartiger Tumor, der aus Blutgefäßen der Haut hervorgeht und meist schon zu Krankheitsbeginn an verschiedenen Körperstellen (primär disseminiert) in Form braunroter Läsionen auftritt und im weiteren Verlauf auf die Schleimhäute und inneren Organe übergreift. Man unterscheidet drei Formen: 1. In Osteuropa und Italien kommt das chronische Kaposi-Sarkom bei älteren Männern vor und verläuft fast immer ohne Organbeteiligung. 2. In Zentralafrika ist das Kaposi-Sarkom mit einer lymphatischen Erkrankung assoziiert, tritt besonders bei Kindern auf und verläuft oft gutartig; es wurden aber auch aggressive Verläufe beobachtet. 3. Transplantations-Kaposi-Sarkom bei Patienten mit ausgeprägter Immunsuppression im Rahmen einer Transplantation. Nach Absetzen der Therapie bildet sich das Kaposi-Sarkom teilweise zurück. 4. Am häufigsten findet sich das Kaposi-Sarkom als HIV-assoziierte, sehr bösartige Tumorkrankheit, die häufig von der Mundhöhle ausgeht. Die Behandlung besteht in einer Kombination aus Zytostatika, Virostatika und, sofern der Immunstatus der Patienten es zulässt, Interferon-alpha-Therapie.
You voted 4. Total votes: 19
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.