wissen.de
Total votes: 37
GESUNDHEIT A-Z

Silikose

Quarzstaublunge
Lungenerkrankung, die durch langfristige Inhalation von quarzhaltigem Feinstaub entsteht, der zur Bildung bindegewebiger Knötchen im Lungengewebe führt, die zu ausgedehnten Narben zusammenwachsen. Eine leichte Silikose verläuft meist symptomlos, schwere Formen gehen mit zunehmender Einschränkung der Lungenfunktion, Reizhusten, Auswurf und Atemnot einher. Betroffen sind vor allem Bergleute, Steinmetze, Arbeiter in der Porzellan- und Glasindustrie sowie Sandstrahler. Die Silikose ist eine melde- und entschädigungspflichtige Berufskrankheit.
Total votes: 37