wissen.de
Total votes: 121
wissen.de Artikel

Missbrauch von Kindern und Schutzbefohlenen

Gravierende Fälle von Kindesmissbrauch erschüttern die Deutschen

Wie ahndete die katholische Kirche bisher Missbrauch durch Geistliche?

Zerbrechliches Glück

2002 hat die Deutsche Bischofskonferenz mit den für alle Bistümer bindenden "Leitlininen zum Vorgehen bei sexuellem Missbrauch Minderjähriger durch Geistliche" auf zunehmende Fälle von Missbrauch zu reagieren versucht. Hier wird festgelegt, dass erst eine interne Überprüfung des Verdachtsfalls von einer durch den Diözesanbischof beauftragten Person erfolgen soll, dass bei Erhärtung des Verdachtsfalls eine kirchenrechtliche Voruntersuchung eingeleitet wird, die wiederum eine vom Bischof dazu bestimmte Person führen soll. Bestätigt diese kircheninterne Voruntersuchung den Verdacht auf sexuellen Missbrauch, wird der Apostolische Stuhl damit befasst. Nur in erwiesenen Fällen des sexuellen Missbrauchs wird dem Verdächtigen zur Selbstanzeige geraten und gegebenenfalls die Staatsanwaltschaft informiert.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Susanne Dreisbach, wissen.de
Total votes: 121

Post new comment

2 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Es ist und bleibt ein Skandal, wie ausgerechnet die kath. Kirche mit den Missbrauchsvorwürfen umgeht. Viele Millionen Dollar sind als Schweigegeld in Amerika geflossen - davon weiss man...Wie hoch ist denn die Dunkelziffer in Deutschland ???...

das ist kein Skandal sondern ein Verbrechen.Wer die Seele eines Kindes mißbraucht und damit (ab)tötet soll bestraft werden wie ein vorsätzlicher Mörder. Und wenn ers unter dem Deckmäntelchen der Priesterschaft tut sollte noch zusätzlich bestraft werden. Unglaublich daß diese Verbrecher auch noch von ihren Vorgesetzten-wenn diese nicht selbst derartige Verbrecher sind- in Schutz genommen werden.