wissen.de
Total votes: 53
SYNONYMWöRTERBUCH

Das getrunkene Glas

Wenn jemand sagt, dass er noch ein Glas trinken möchte, so heißt dies natürlich nicht, dass er das Glas im gegenständlichen Sinn zu trinken beabsichtigt. Getrunken wird der Inhalt des Glases, das Getränk. In dem Satz »Ich trinke noch ein Glas« steht demnach die Bezeichnung des Gefäßes für dessen Inhalt. Das eigentlich Gemeinte wird in diesem Fall durch ein Wort ersetzt, das zu ihm in einer realen Beziehung steht. Diese rhetorische Stilfigur heißt »Metonymie«.
In ebendieser Form findet sich die Metonymie auch in den Wendungen zu tief ins Glas schauen und ein Glas über den Durst trinken jeweils im Sinn von sich betrinken. Auch die Synonyme Humpen oder Kelch können in der Wendung einen Humpen/Kelch trinken metonymisch gebraucht werden.
Total votes: 53