wissen.de
Total votes: 234
Bildergalerie

Sumatra - Tropischer Regenwald in Gefahr

Palmöl verdrängt die Orang-Utans

Die Insel Sumatra gehört neben Bali, Borneo und Java zu den bekanntesten Inseln der Republik Indonesien. Mit einer Fläche von 473.481 qkm ist sie die sechstgrößte Insel der Welt. Mit rund 50 Millionen Einwohnern liegt die Bevölkerungsdichte bei ca. 106 Einwohner/Quadratkilometer. Durch der Lage am Äquator herrscht das ganze Jahr über ein gleichbleibendes, tropisch-feuchtes Klima, ideale Bedingungen für eine üppige, tropische Vegetation. Doch neben der Erdölgewinnung und dem Bergbau ist vor allem der großflächige Ausbau der Palmölplantagen dafür verantwortlich, dass der tropische Regenwald durch legale und illegale Abholzung immer weiter an Fläche verliert. Dadurch wird auch der Lebensraum der hier beheimateten Orang-Utans, Tiger und Sumatra-Nashörner immer weiter eingeschränkt. Nahezu unberührte Rückzugsgebiete finden sie nur noch in den Nationalparks, wie beispielsweise dem Gunung Leuser Nationalpark im äußersten Nordwesten der Insel. 

HFR

Bildergalerie starten
Total votes: 234