wissen.de
Total votes: 16
wissen.de Artikel

Helfen Superfoods beim Abnehmen?

Da Antwort auf diese Frage lautet ganz pauschal: Ja! Doch auf den zweiten und genaueren Blick sollte zu diesem Thema Einiges relativiert und Anderes genauer unter die Lupe genommen werden. So stellt sich zum Beispiel die Frage, was ein Superfood überhaupt ist. Dann ist es auch interessant zu wissen, welche von diesen super Lebensmitteln tatsächlich beim Abnehmen helfen. Wer mehr darüber wissen möchte, liest weiter …

Was macht ein Lebensmittel zum Superfood?

Wer nach einer genauen Definition der Bezeichnung „Superfood“ im Internet sucht, wird wahrscheinlich ein wenig enttäuscht sein. Denn schnell wird klar, dass das Terminus im Grunde alle Lebensmittel beschreibt, die – im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln – einen höheren Anteil an Vitaminen, Mineralien, essentiellen Fettsäuren und / oder gesundheitsfördernden Pflanzenstoffe enthalten. Und davon gibt es viele. Sehr viele! Vom Apfel und der Süßkartoffel über Exoten wie die Goji Beere bis hin zum Frühstücksei. Auch rotes Fleisch, Austern, dunkle Schokolade und Rotwein sind in der Superfood-Speisekammer zu finden. Zudem wird das Wort „Superfood“ von der Lebensmittelindustrie als Marketing-Tool geradezu gefeiert – wo ein Trend herrscht, da lässt sich schließlich ordentlich viel Geld verdienen! Da verliert der gesundheitsbewusste Gourmet schnell den Überblick, bestellt sich mit gutem Gewissen ein saftiges Steak vom schottischen Hochlandrind mit Rotkohl und frittierten Süßkartoffel-Chips als Beilage, trinkt fröhlich eine Flasche guten Rotwein dazu und freut sich auf die Mousse aus Edelbitter-Schokolade zum Dessert. Mehr noch! Er lehnt sich zufrieden zurück, streicht sich über den vollen Bauch, ruht sein Kopf aufs Doppelkinn und lässt den Blick über seine perfekt geformte Lady schweifen, die er über die beste Escort Agentur in München bestellt hat. „Bald“, so denkt er, „bald habe ich auch so eine Traumfigur wie diese Schönheit. Den Superfoods sei Dank!“

Das der gute Herr mit dieser Herangehensweise weit daneben liegt, ist offensichtlich. Denn wer mit Superfoods abnehmen möchte, muss nach und nach seine Ernährung umstellen. Das jeweilige Superfood hilft natürlich dabei, doch trägt es nur als Teil des Ganzen zum Erfolg bei.

Das Erfolgsrezept zum Abnehmen heißt „Pflanzenbasierte Ernährung“

Obst, Gemüse, Kerne und Nüsse machen den Bärenanteil aller Superfoods aus. Natürlich zählen auch Fleisch, Fisch, Eier und manche Milchprodukte zu dieser Kategorie, doch alle super Nährwerte dieser Lebensmittel finden sich auch in pflanzlichen Leckereien wieder. Was so gar nicht beim Kampf gegen die ungewünschten Kilos hilft sind alle Lebensmittel, die raffiniert, mehrfach be- & verarbeitet sowie vorgefertigt sind. Weißer Zucker und feines Weizenmehl zum Beispiel. Der Big Mac, die Cola und das Bananenweizen. Die „vitalen“ Cornflakes zum Frühstück, die Käsespätzle mit viel Speck zum Mittagessen und die Tiefkühlpizza zum Abendbrot. Also alles, was Spaß macht.

Dass aber eine pflanzenbasierte Ernährung auch viel Spaß macht, können sich die meisten Menschen gar nicht vorstellen. Wer die Cornflakes mit Haferflocken und einem Esslöffel Chia-Samen und einem kleingeschnittenen Apfel und ein paar Mandeln austauscht, führt seinem Körper eine ganze Kompanie gesunder Gutigkeiten zu. Zum Mittagessen ein Stückchen Wildlachs mit frischem Blattspinat; zum Abendessen ein paar selbstgemachte Maisfladen mit Avocado-Mousse, frischem Salat, Zwiebelringen und Tomaten und schon applaudiert das Immunsystem, das Energielevel steigt an und … womit wir wieder beim Thema wären … der Kampf gegen die unliebsamen Fettreserven geht in die erste Runde. Wer zwei bis drei Mal die Woche eine Mahlzeit mit einem großen Glas selbst gepresstem Gemüsesaft ersetzt, wird die positiven Auswirkungen schon bald spüren und sehen!                

Dass die gesunde pflanzbasierte Ernährung allerdings nur ein Teil der Lösung zum Abnehmen ist, auch das ist eine Tatsache. Bewegung ist wichtig! Man muss nicht zwingend einen Marathon laufen oder tagtäglich in das Fitnesscenter pilgern, aber um Klassiker wie zum Beispiel „Treppe statt Aufzug“, „Gartenarbeit“ oder „mit dem Rad zum Einkaufen“ kommt man nicht herum.

Ein paar Superfoods, die beim Abnehmen helfen

  • Ganz vorne mit dabei ist zum Beispiel das Superfood Paprika! Das Nachtschattengewächs ist eine wahre Vitamin C Bombe (vier Mal so viel wie in jeder Zitrusfrucht)! Paprika ist zudem sehr Ballaststoffreich. Die Verdauung derselben senkt ganz automatisch und anhaltend das Hungergefühl.
  • Avocados enthalten viel gesundes Fett (super Butter-Ersatz!) und sind reich an Kalium, das entschlackend auf unseren Körper wirkt.
  • Äpfel wirken entwässernd und haben eine positive Auswirkung auf den Cholesterinspiegel.
  • Kartoffeln statt weißer Nudeln. Die Erdäpfel schmecken nicht nur genial und lassen sich sehr facettenreich in der Küche zubereiten, sondern wirken entwässernd und sind sehr fettarm.
  • Walnüsse gelten als eines der wenigen Lebensmittel, die unseren Körper mit den lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren versorgen – eine Wunderwaffe für die Vorbeugung von Herz- und Kreislaufbeschwerden.
  • Hülsenfrüchte wie zum Beispiel Linsen sind tolle Proteinquellen und enthalten nur einen Bruchteil des ungesunden Fetts, das in Fleisch zu finden ist. Der hohe Ballaststoff-Anteil sorgt für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Die Liste lässt sich noch sehr lange fortführen und alle Superfoods zum Abnehmen hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen. Zum Glück liefert das Internet und viele tolle Bücher Tipps, Rezepte und Anregungen zu diesem Thema.   

Total votes: 16