28.05.2015
Total votes: 264
wissen.de Artikel

Resturlaub

Wann dürfen freie Tage ins neue Jahr gerettet werden?

Für viele Arbeitnehmer ist der Urlaub die schönste Zeit des Jahres, doch leider klappt es nicht immer mit der Erholung. Manch einer erkrankt zu Ferienbeginn und kann die geplante Reise nicht antreten, die einen stecken in der Probezeit und dürfen keinen Urlaub nehmen, andere lässt der Chef nicht ziehen, weil er sie nicht entbehren kann. Am Ende des Jahres sind mehrere Wochen Urlaub übrig, in Extremfällen häufen sich die nicht genommen Urlaubstage über Jahre hinweg an. Ein Sonderfall, denn normalerweise verfällt nicht angetretener Urlaub am Jahresende. Nur in Ausnahmefällen darf der Arbeitnehmer seinen Resturlaub bis zum 31. März des darauffolgenden Jahres nehmen.

Terminkalender
Voraussetzung für die Fristverlängerung: der Urlaub wurde aus dringenden betrieblichen oder persönlichen Gründen nicht angetreten. Auch wenn der Übertrag für diese Fälle gesetzlich geregelt ist, sollte man sich die Fristverlängerung vom Arbeitgeber bestätigen lassen. Gilt die Fristverlängerung, ist der Arbeitgeber verpflichtet, den ausstehenden Urlaub bis zum 31. März tatsächlich zu gewähren.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von wissen.de-Autorin Katja Schmid