Total votes: 0
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
WöRTERBUCH

Feuer

Feu|er
n.
5
1.
lodernde Flammen;
F. machen; das F. schüren; etwas ins F. werfen; die Wunde brennt wie F.; F. fangen
anfangen zu brennen,
übertr.
in Begeisterung geraten, anfangen, sich für etwas zu interessieren;
F. hemmend
feuerhemmend;
F. speiend
feuerspeiend;
jmdn. um F. (für die Zigarette) bitten; hast du F.?
hast du Streichhölzer (für die Zigarette)?;
für jmdn. durchs F. gehen
bereit sein, alles für jmdn. zu tun;
F. hinter etwas machen
etwas beschleunigen;
jmdm. F. unterm Hintern machen
derb
jmdn. in Schwung bringen, antreiben;
für jmdn. die Hand ins F. legen
zu jmdm. volles Vertrauen haben, für jmdn. ohne Vorbehalt bürgen;
die beiden sind wie F. und Wasser
die beiden sind sehr gegensätzlich
2.
Stelle, an der Flammen lodern (die vom Menschen unter Kontrolle gehalten werden;
Herd~); einen Topf aufs F. setzen, übers F. hängen; offenes F.
3.
Brand, das Brennen;
dort ist F. ausgebrochen; das F. löschen
4.
Mil.
das Schießen mit Feuerwaffen, Beschuss;
F. geben
schießen;
eine feindliche Stellung unter F. nehmen
beschießen;
zwischen zwei F. geraten
von zwei Seiten bedrängt werden
5.
Funkeln, Blitzen;
der Brillant hat ein schönes F.; ihre Augen sprühten F.
6.
Schwung, Begeisterung;
F. und Flamme für etwas sein
begeistert für etwas (bes. für ein Vorhaben, einen Plan) sein;
das F. seiner Rede; in F. geraten; sich in F. reden
7.
übertr.
lebhaftes Temperament;
das F. des Südländers; sie hat F.
8.
übertr.
Heftigkeit;
das F. seines Hasses, Zorns, seiner Liebe
Total votes: 0
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken