Total votes: 0
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
WöRTERBUCH

los

los
I.
Adj.
, o. Steig.; nur mit „sein“ und „haben“
1.
nicht fest, gelöst, getrennt, abgelöst, abgetrennt;
der Hund ist l.; die Schraube ist l.; hier ist ein Brett l.; jmdn., etwas l. haben wollen
ugs.
jmdn., etwas loswerden wollen, wollen, dass etwas abgelöst, abgetrennt ist;
ich will die Bücher endlich l. haben; ich möchte die Kapuze (vom Mantel) l. haben
2.
in der Wendung
jmdn., etwas l. sein
jmdn., etwas losgeworden sein (
loswerden);
diesen lästigen Besucher bin ich l.; ich bin die Erkältung endlich, immer noch nicht l.
3.
in der Wendung
es ist etwas l.
es geschieht etwas;
dort ist immer viel l.
dort ist immer lebhaftes Treiben;
hier ist doch etwas l.
hier geht doch etwas vor;
mit ihm ist nichts l.
er taugt nicht viel, er ist langweilig;
was ist mit ihm l.?
was fehlt ihm?
II.
Adv.
1.
als Zuruf
los!
schnell!, weg!, fort!;
nun aber l.!; also l.!
2.
als Kommando bei Sportwettbewerben
auf die Plätze, fertig, l.!
3.
ugs.
kurz für
losgehen, losfahren;
wir müssen schleunigst l.
Total votes: 0
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken