wissen.de
Total votes: 71
wissen.de Artikel

Reisen ohne Langeweile

...
CDs mit Kinderliedern eignen sich schon für die Kleinsten. Wichtig dabei: Hört man über die Audioanlage im Auto, muss es der ganzen Familie gefallen. Also: Unbedingt zuhause testen, damit es keinen Reinfall gibt (z.B. Trio Kunterbunt)! Dann darf nämlich auch mitgesungen werden, selbst wenn für die Kinder die zehnte Wiederholung angesagt ist: "Papa, drück doch mal auf die 'Überholtaste'!"

Hörspiel-Geschichten sind vor allem für größere Kinder ab drei Jahren interessant und verkürzen die Zeit. So gibt es von verschiedenen Herausgebern wie ELTERN oder ZEIT Hörbuch-Editionen. Ebenso spannend sind Geschichten, die Kinder aus Büchern kennen (z.B. Conni, Felix, Wilde Kerle o.ä.). Hier können Eltern gut den Überraschungseffekt nutzen: Die CD liegt im Auto bereit, das Kind kennt das Hörspiel bislang aber nur als Buch. Das garantiert volle Aufmerksamkeit. Sind die Bücher entsprechend klein, können sie natürlich auch mit auf die Urlaubsfahrt.

Eine Variante für größere Kinder ist das Hören über CD- oder MP3-Player. Doch Vorsicht! Verwenden Sie zur Vermeidung von Gehörschäden nur große, auf den Ohren aufliegende Kopfhörer (keinesfalls In-Ohr-Kopfhörer) und reglementieren Sie die Abspiel-Lautstärke des Gerätes, damit es für Ihren Nachwuchs nicht zu laut wird.

Mal- und Magnetboxen sind für Spieler und Bastler angesagt. Kleinere Bilder- und Malbücher unterhalten die jüngeren Leseratten, größere wählen gerne Romane oder Rätsel-Bücher. Gemeinsam können sich Kinder und Beifahrer mit Quartett oder anderen kleinen Handspielen unterhalten. Zur schnell greifbaren Aufbewahrung eignen sich Auto-Spielzeug-Taschen, die an den Rückseiten der Vordersitze befestigt werden. Und bei allen Utensilien bitte beachten: Spitze Gegenstände gehören nicht ins Auto. Zu groß ist die Verletzungsgefahr bei einem Unfall. Gleiches gilt übrigens für Auto-Monitore. Also, lieber Finger weg!

Programm ist auch außerhalb des Fahrzeugs immer geboten. Ganz gleich, ob man nach Autos, Windrädern oder Tieren Ausschau hält, Autokennzeichen oder Hinweisschilder rät oder auch Wetten zu Autofarben, -Fabrikaten oder Insassen abschließt.


Verpflegung und Ausstattung

Platzieren Sie ausreichend und gut greifbar Essen und Trinken für jeden Mitfahrer. Denn auch wenn Sie Verpflegungspausen eingeplant haben, sind Sie vor einem Stau oder einer kindlichen Hungerattacke nicht gefeit. Ein paar Besonderheiten wie Gummibärchen oder Kekse behalten Sie als Notreserve in petto.

Wählen Sie leichte, weiche und locker sitzende Kleidung. Bequemlichkeit steht besonders für das Wohlbefinden von Kindern auf einer langen Autofahrt an vorderster Stelle. Reservekleidung für durchgeschwitzte Ausstattungen oder Wetterwechsel sind ebenso hilfreich wie mindestens eine Decke im Auto - ganz gleich ob im Sommer oder Winter. Und gegen zu starke Sonneneinstrahlung helfen dunkle Fensterfolien oder getönte Scheiben. Viele andere Produkte auf dem Markt sind eher schöne Hingucker als hilfreiche Ausstattung. Hier ist ein Test vor der langen Fahrt unerlässlich.


Streckeneinteilung

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Barbara Steiger, wissen.de
Total votes: 71