You voted 1. Total votes: 64
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
wissen.de Artikel

Sprache und Sprichwörter

Bild 1 von 14
wissen.de
Bild 2 von 14
wissen.de
Bild 3 von 14
wissen.de
Bild 4 von 14
wissen.de
Bild 5 von 14
wissen.de
Bild 6 von 14
wissen.de
Bild 7 von 14
wissen.de
Bild 8 von 14
wissen.de
Bild 9 von 14
wissen.de
Bild 10 von 14
wissen.de
Bild 11 von 14
wissen.de
Bild 12 von 14
wissen.de
Bild 13 von 14
wissen.de
Bild 14 von 14
wissen.de

„PS“

Bedeutung:
Pferdestärke, Maßeinheit für die Leistung von Motoren

Hintergrund:
Die Kraft der Pferde hat Menschen schon immer beeindruckt. Als Arbeitstiere waren sie weit verbreitet. So lange, bis sie durch motorisierte Maschinen ersetzt wurden. Deren Leistung hat man noch lange mit PS angegeben. Bei Autos blieb diese Bezeichnung umgangssprachlich sogar bis heute erhalten.


„lostraben“

Bedeutung:
sich in Bewegung setzen, loslaufen
 

Hintergrund:
Trab ist eine der drei Grundgangarten des Pferdes. Das Tier bewegt sich zügig fort, ist aber nicht in Eile. Der Trab ist schneller als der „Schritt“, aber langsamer als der „Galopp“.


„Kantersieg“

Bedeutung:
leichter, mühelos errungener Sieg

Hintergrund:
Kanter heißt im Pferdesport ein leichter, kurzer und ruhiger Galopp im Gelände. Erringt man also einen Kantersieg, musste man sich nicht wirklich anstrengen.

 

„Stallluft schnuppern“

Bedeutung:
etwas kennen lernen, sich mit Regelungen vertraut machen

Hintergrund:
Wie jedes menschliche Zuhause hat auch jeder Stall seinen individuellen Geruch. Mit ihrer guten Nase merken Pferde sofort, wenn sie woanders stehen. Selbst die Box (wenn es solche noch gibt) sollte immer für das gleiche Pferd reserviert sein. Es kann allerdings auch sein, dass sich der Begriff "Stall" sogar noch enger fassen lässt: Er bezechneit nämlich auch den Harn eines Pferdes, also seine ganz persönliche Duftnote...


„aus dem gleichen / einem guten Stall kommen“


Bedeutung:
aus dem gleichen / einem guten Haus kommen

Hintergrund:
Sieht man ein erfolgreiches Pferd, ist das in der Regel auch ein gutes Aushängeschild für seinen Stall. Das Tier wurde scheinbar optimal gefördert, richtig trainiert und gut versorgt. Denn einerseits zählt natürlich seine Begabung. Aber ebenso wichtig ist es, diese zu erkennen und daran zu arbeiten. Bei Pferden ist das also nicht anders als beim Menschen. Im übertragenen Sinne spricht man deshalb im Sport auch von einem "Boxstall" oder einem "Rennstall".

 

„Rossnatur“, „zäh wie ein Gaul“

Bedeutung:
sehr gesund sein, Strapazen erdulden können

Hintergrund:
Pferde sind einerseits sehr sensible Tiere. Andererseits aber brauchen sie weder Wohnung noch Kleidung, so wie ein Mensch. Sie können bei Wind und Wetter draußen sein, es ist sogar das beste für ein Pferd, darüber ist man sich heute einig. Nur einen Unterstand brauchen die Tiere gegen pralle Sonne oder starken Regen. Im Vergleich zu uns Menschen also echt "hart im Nehmen".


„das hält kein Pferd aus“


Bedeutung:
etwas ist kaum zu ertragen

Hintergrund:
Wenn es selbst einem Pferd zuviel wird, muss schon einiges passiert sein. Gerade weil es so "hart im Nehmen" ist. Darum ist das, was über die Kräfte eines Pferdes geht, wirklich schlimm und nicht mehr auszuhalten.

 

„arbeiten wie ein Pferd“

Bedeutung:
hart arbeiten

Hintergrund:
Pferde wurden lange Zeit vor allem als Arbeitstiere eingesetzt. Ob im Krieg, in der Landwirtschaft, als Kutschgespanne, in Bergwerken oder als Reitpferde der Cowboys - stets mussten Pferde Arbeiten übernehmen, um die Menschen schneller oder besser zu machen. Oft mussten die Pferde dabei bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gehen. Aber weil sie mehr Kraft hatten, bewunderten sie die Menschen auch schon damals.

 

„Mach mir die Pferde nicht scheu!“

Bedeutung:
Mach keine Unruhe! Sei nicht so aufgeregt!

Hintergrund:
Pferde sind Fluchttiere. Sie haben sehr scharfe Sinne und sobald sie sich bedroht fühlen, laufen sie los. Deshalb sollte man sehr vorsichtig mit ihnen umgehen: nur von vorne auf sie zugehen, in normaler Lautstärke sprechen und nichts Überraschendes tun. Wenn man sie nicht "scheu machen" möchte, sollte man also zurückhaltend und behutsam vorgehen.

 

„mit ihm sind die Pferde durchgegangen“


Bedeutung:
er hat die Beherrschung verloren

Hintergrund:
Geht ein Pferd durch, ergreift es die Flucht und ist nicht mehr zu bremsen. Der Reiter oder Jokey hat keine Möglichkeit mehr, es zu bändigen. Das Pferd gehorcht seinen Befehlen nicht mehr und ist deshalb auch gefährlich für andere.

 

„mit jemanden Pferde stehlen können“

Bedeutung:
mit jemanden alles wagen können, sich auf jemanden total verlassen können, ein guter/bester Freund sein

Hintergrund:
Früher waren Pferde meist noch wertvoller als heute - und ein gestohlenes Pferd bedeutete einen hohen Verlust. Pferdediebstahl wurde deshalb im Mittelalter hart bestraft, zum Teil sogar mit dem Tod. Ein Pferdedieb musste also mutig sein und für seine Mitstreiter absolut zuverlässig. Sonst waren alle in Gefahr.

 

 

„aufs falsche Pferd setzen“

Bedeutung:
jemanden/etwas falsch eingeschätzen, von jemanden/etwas enttäuscht werden

Hintergrund:
Bei Pferderennen wird um viel Geld gewettet. Vor jedem Rennen können die Zuschauer auf die Pferde setzen, die ihrer Meinung nach Sieger werden. Setzt man auf das richtige Pferd, kann man also richtig viel Geld gewinnen. Hat man aber auf das falsche Pferd gesetzt, verliert man alles...

 

„ein toller Hengst“

Bedeutung:
ein toller/beeindruckender Mann

Hintergrund:
Hengst nennt man das männliche Tier bei Pferden, Eseln, Kamelen, Dromedaren und Zebras. In einer Pferdeherde gibt der Leithengst den Ton an. In einer Pferdefamilie führt und beschützt der Haremshengst die ein oder zwei Stuten, Fohlen und Jungtiere. Um die Rangordnungen in den Gruppen immer wieder neu zu bestimmen, kämpfen Hengste auch gegeneinander. Ein "toller Hengst" im ursprünglichen Sinn, ist also ein starkes und natürlich auch beeindruckendes Tier.

 

„man hat schon Pferde (vor der Apotheke) kotzen sehen“

Bedeutung:
etwas ist ganz und gar unmöglich

Hintergrund:
Bei Pferden verhindert der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre das Erbrechen. Deshalb ist der Verdauungstrakt der Pferde äußerst empfindlich und die Ursache vieler gesundheitlicher Probleme. Pferde bekommen bei falscher oder zu viel Nahrung statt dessen richtig schlimme Bauchschmerzen (Koliken).

 

„da zeigt sich der Pferdefuß“

Bedeutung:
der Nachteil an einer Sache wird sichtbar / einem bewusst

Hintergrund:
Früher stellten sich die Menschen das Böse als Teufel vor. Auf vielen Bildern wurde er gemalt, meist sah er aus wie ein hässliches Tier (Drache, Schlange) oder ein Mischwesen aus Mensch und Tier. Oft hatte er auch einem Pferdefuß. Wenn sich also der "Pferdefuß zeigt", dann ist etwas Schlechtes damit gemeint.

 

„einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul“

Bedeutung:
an einem Geschenk sollte man nichts auszusetzen haben

Hintergrund:
Experten können schon rein äußerlich abschätzen, wie alt ein Pferd ist. Genauer kann man das Alter und damit den Wert eines Pferdes bestimmen, wenn man Gebiss betrachtet. Früher, als es noch keine Abstammungsurkunden oder Geburtsnachweise für die Tiere gab, war die Prüfung des Gebisses ein wichtiges Kriterium für oder gegen einen Pferdekauf. Bekam man dagegen ein Pferd geschenkt, so konnte man einfach zufrieden sein. Handeln brauchte man nicht.

 

Noch mehr zum Wiehern!

Uns sind noch viele weitere Worte und Sätze zum Thema "Pferde" eingefallen. Hier einige Beispiele. Vielleicht findest Du ja auch noch ein paar ...

  • „Ich glaub, mich tritt ein Pferd.“
  • „Was hat Dich denn da geritten?“

  • „Hopp, hopp, ins Bettchen!“
  • „Ruhig, Brauner!“
  • „zum Beritt von“ (das sagten unsere Urgroßeltern zu: "zur Abteilung von")
  • „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.“
  • „Pferdeschwanz“ (als Frisur)
  • „Hufeisen“ (als Glückssymbol)
Barbara Steiger
You voted 1. Total votes: 64
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.