wissen.de
Total votes: 204
wissen.de Artikel

Tabuthema Zwangsprostitution – ein Interview

Renate Hofmann leitet die Beratungsstelle SOLWODI in Bad Kissingen. Der Verein hilft ausländischen Frauen die in Notsituationen geraten sind. wissen.de hat mit der Sozialpädagogin über das Thema Zwangsprostitution gesprochen.

wissen.de: Frau Hofmann, aus welchen Ländern stammen die Frauen, die in der Zwangsprostitution landen?

Renate Hofmann

Leiterin der Beratungsstelle SOLWODI in Bad Kissingen.

Frau Hofmann: Heute vor allem aus den osteuropäischen EU-Staaten wie Rumänien, Bulgarien und Ungarn, aber auch aus afrikanischen Ländern, vor allem aus Nigeria.
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
wissen.de-Autorin Lena Schilder, Sept. 2012
Total votes: 204

Post new comment

1 Kommentar

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Und danke, dass es Menschen wie Frau Hofmann gibt! Ich bin erschüttert, wie unfassbar hier Menschenrechte mit Füßen getreten werden. So klar, wie es in diesem Interview geschildert wird, waren mir die Details hinter Menschenhandel noch nicht. Danke für die Aufklärung und Danke für dieses Interview. Frau Hofmann, Sie können stolz auf Ihre Tätigkeit und Ihre psychische Stärke sein!