Ägyptische Mythologie: Isis und Osiris | http://www.wissen.de/thema/aegyptische-mythologie-isis-und-osiris
Total votes: 9
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
THEMEN

Ägyptische Mythologie: Isis und Osiris

Osiris, der Erhalter der Ordnung

Osiris wurde der erste König, und seine Gemahlin war seine Schwester Isis. Er wurde als Gott des Ackerbaus verehrt, der den Menschen die Geheimnisse der Feldbestellung und der Zivilisation offenbarte. Seine Herrschaft war jedoch bedroht durch die Kräfte des Chaos, zu denen auch sein Bruder Seth gehörte. Einem Mythos zufolge kam Zwietracht in die Welt, als Seth sich gewaltsam seinen Weg aus dem Schoß seiner Mutter bahnte.

Der Tod des Gottes Osiris war zwar eines der zentralen Ereignisse in der ägyptischen Mythologie, doch wurde er kaum jemals in Einzelheiten festgehalten. Lediglich zwei Stationen dieser Episode werden erwähnt: seine Ermordung und seine Zerstückelung. In den frühesten Berichten heißt es schlicht, dass Osiris am Flussufer bei Nedjet von seinem Bruder Seth gestürzt wurde. Nedjet war ein mythischer Ort, der bisweilen mit jenem Teil von Abydos gleichgesetzt wird, wo die Mysterienspiele des Osiris abgehalten wurden. In späteren Versionen des Mythos wird Osiris im Nil ertränkt, wobei Seth häufig als sein Mörder genannt wird. Um den unschuldigen Bruder anzugreifen, soll er die Gestalt eines Krokodils oder Flusspferds angenommen haben. Nach einer weiteren Version verwandelte sich Seth in einen Stier und trampelte Osisris zu Tode. Das Vorderbein des Stiers, unter dem Osiris starb, wurde später vom Gott Horus abgeschnitten und in den Himmel geworfen, wo es ein Teil der Sternenkonstellation des Großen Bären wurde. Einer anderen späten Überlieferung zufolge wurde Seth ein kleines Insekt - vielleicht eine Mücke - und tötete Osiris durch einen Stich in den Fuß.

Isis nun suchte den Leichnam ihres Gatten, und mit Hilfe ihrer magischen Kräfte verhinderte sie dessen Verfall. Sie rief den schakalköpfigen Gott Anubis herbei, der den Leichnam des Osiris einbalsamierte und bandagierte  die erste Mumie. In späteren Versionen des Mythos fand Seth den göttlichen Leichnam des Osiris und zerriss ihn in Stücke, die dann an verschiedenen Orten bestattet wurden: der Kopf in Abydos, das Herz in Athribis, ein Bein auf der Insel Biga usw. Die Zerstückelung des Osiris wurde mit dem alljährlichen Mähen und Dreschen von Weizen und Gerste verglichen, und man glaubte, Osiris erstehe mit dem Keimen der neuen Saat wieder auf.

  1. Osiris, der Erhalter der Ordnung
  2. Horus und Seth Der Kampf um den Thron des Osiris
  3. Isis, die treue Witwe
  4. Isis im Libanon

Bibliografie:

  • Mary Barnett: Götter und Mythen des alten Ägypten, Gondrom Verlag, Bindlach 1998
  • Manfred Görg: Die Barke der Sonne. Religion im alten Ägypten, Freiburg i. B. 2001
  • Ian Shaw, Paul Nicholson (Hrsg.): Reclams Lexikon des alten Ägypten, Ph. Reclam Verlag, Stuttgart 1998
  • Richard H. Wilkinson: Die Welt der Götter im Alten Ägypten : Glaube, Macht, Mythologie, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003
Total votes: 9
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.