Aquaristik – Einführung in die Aquarienkunde | http://www.wissen.de/thema/aquaristik-einfuehrung-die-aquarienkunde
Total votes: 37
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
THEMEN

Aquaristik Einführung in die Aquarienkunde

Einführung:

Die schillernd bunten Fische in einem Aquarium leben in einer ganz eigenen und geheimnisvollen Welt. Dieses Stück Natur, das man sich zu seiner Freude ins Wohnzimmer holt, muss sich gegen die völlig anders geartete Umwelt eines trockenen Zimmers behaupten. Mit einem Aquarium legt man sich einen künstlichen, in sich geschlossenen Lebensraum zu, der natürlich alles enthalten muss, was auch in der Natur vorhanden ist: Bodengrund, Pflanzen, mikroskopisch kleine Organismen wie Bakterien oder Infusorien (Aufgusstierchen) und selbstverständlich die Fische.
Bild
Ein beliebter Aquarienfisch ist der Zwergfadenfisch (Colisa lalia)

Anders als natürliche Gewässer benötigt diese kleine künstliche Welt allerdings eine mehr oder weniger aufwändige Pflege. Beispielsweise geht es bei der Reinigung des Aquariums nicht allein um die hygienischen Vorstellungen, die wir Menschen haben, sondern um eine Sauberkeit nach natürlichen und biologischen Lebensgesetzen. In einem kleinen Teich z. B. wird niemand einen toten Fisch bemerken. Der Fisch wird zerfallen und bald nicht mehr da sein. Im Aquarium, diesem winzigen Ausschnitt aus der Natur, hat die Verwesung eines Fisches jedoch Folgen für den gesamten kleinen Lebensraum. Ein Aquarium ist eine kleine Lebensgemeinschaft, ein Stück Natur, und keine Fischausstellung.

Der Begriff Aquaristik oder Aquarienkunde umfasst die Tätigkeiten, die mit dem Betrieb eines Aquariums und der Pflege der darin gehaltenen Lebewesen verbunden sind. Dieser Text kann aber nur eine kleine Einführung in verschiedene Aquarientypen geben, ergänzt durch eine Anregung für die Einrichtung eines Anfänger-Aquariums. Darüber hinaus sollte man sich immer Informationen von erfahrenen Aquarianern etwa im Fachhandel oder über das Internet holen oder die entsprechende Fachliteratur zu Rate ziehen. Fische sind an ihren Lebensraum hervorragend angepasste Lebewesen, die je nach Art spezielle Anforderungen an den künstlichen Lebensraum eines Aquariums stellen. Und auch wenn sie nicht Laut geben oder schreien können, sind Fische ebenso wie wir Menschen oder unsere vierbeinigen Begleiter wie Hund und Katze lebende und empfindsame Geschöpfe.

  1. Einführung:
  2. Einrichten eines Aquariums für Anfänger
  3. Das Becken
  4. Das Wasser
  5. Die Bepflanzung
  6. Welche Fische sind für Anfänger geeignet?
  7. Andere Mitbewohner des Aquariums
  8. Süß- und Salzwasseraquaristik

Bibliografie:

  • H.A. Baensch: R. Richl: Aquarienatlas. Das umfassende Kompaktwerk über die Aquaristik mit 600 Zierfischen und 100 Wasserpflanzen in Farbe, Melle 2006
  • Peter Beck, Angela Beck und Alice Rieger: Aquarium Fische & Pflanzen, Einrichten & Pflege, Franckh-Kosmos 2007
  • D. Garratt, T. Hayes, D. Mills: 500 Tipps und Tricks zur Meerwasser-Aquaristik, Münster 2007
  • Petra Kumbartzky: Mein Aquarium - Handbuch für Einsteiger / Extrateil: Garnelen, Edition Xxl 2009
  • Klaus Wilkerling: Aquarienfibel. Fische und Pflanzen im Süßwasseraquarium, Stuttgart 2009
Total votes: 37
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.