Total votes: 56
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
THEMEN

Flüsse formen das Relief der Erdoberfläche

Wie bildet sich ein Fluss?

Wie an jeder Fensterscheibe zu sehen ist, fließt Regenwasser nach dem Aufprall sofort linienhaft ab. In ähnlicher Weise fließen auch die Niederschläge und das Schmelzwasser über die geneigten Oberflächen der Erde zum Meer. Je nach Gefälle und Fließgeschwindigkeit transportiert das Flusswasser Gesteinsmaterial unterschiedlicher Korngröße und lagert es auf seinem Weg vom Gebirge zum Meer z.T. bereits in den Tälern ab. Flüsse und Gletscher zerschneiden die gehobenen Erdkrusten und schaffen dadurch das Hoch und Tief, das ein Hochplateau erst zum eigentlichen Gebirge macht.

Wie groß Flüsse sind, hängt von zahlreichen verschiedenen Faktoren ab, unter anderem von der Menge und Intensität (Menge pro Zeit) des Niederschlags, der Größe des Einzugsgebietes und seiner Vegetationsbedeckung, dem Gefälle wie auch der Verdunstung. Ein Fluss hat seine Quelle meist im hohen Gebirge, oder er entspringt einem See. Verstärkt wird er zunächst durch einige Nebenflüsse des oberen Einzugsgebietes. Im vereisten Hochgebirge schwillt der Fluss zur Zeit der Schneeschmelze sowie in den Sommermonaten durch trübes Schmelzwasser stark an. Gradlinig läuft das schnellfließende Flusswasser mit hohem Gefälle durch das Gebirge. An steilen Laufstrecken bilden sich Stromschnellen, an harten Gesteinsbänken, die nicht so leicht erodiert werden können, schießt das Wasser als gewaltiger Wasserfall herab. Die große Transportkraft der Gebirgsflüsse wird durch ihr steiniges Flussbett angezeigt, in dem nur wenige Pflanzen und Tiere überleben können.

  1. Wie bildet sich ein Fluss?
  2. Vom Hochgebirge durchs Tiefland zum Meer
  3. Flusserosion und Talbildung
  4. Materialtransport und Ablagerung
  5. Gefährdung der Flüsse
  6. Die längsten Flüsse

Bibliografie:

  • René Hantke: Flussgeschichte Mitteleuropas. Skizzen zu einer Erd-, Vegetations- und Klimageschichte der letzten 40 Millionen Jahre, Stuttgart, F. Enke Verlag, 1993
  • Joachim von Königslöw: Flüsse Mitteleuropas. Zehn Biographien, Stuttgart, Verlag Urachhaus, 1995
Total votes: 56
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.