Giuseppe Verdi | http://www.wissen.de/thema/giuseppe-verdi
Total votes: 68
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
THEMEN

Giuseppe Verdi

Zeit und Welt

Wie jedes Lebensbild ist auch das Giuseppe Verdis nicht von seiner Zeit und Welt zu trennen. Verdi hat jedoch auf ungleich intensive und nachhaltige Weise nicht nur das bewegte Zeitalter miterlebt, sondern es auch durch seine Kunst bewusst mitzugestalten versucht.

Verdi ist ein ebensolches Kind der Revolutionszeit wie der rund zwanzig Jahre vor ihm geborene Rossini. Nachdem Napoleon ab 1796 ganz Italien unter seine Herrschaft gebracht und damit erstmals seit mehreren Jahrhunderten geeint hat, beginnt sich auf der Halbinsel ein Nationalgefühl zu entwickeln, das sich in den nächsten Jahren umso stärker ausbilden sollte, je deutlicher die politische Realität zu Tage tritt: Nicht nur, dass Napoleon sich am 2. Dezember 1804 zum Kaiser von Frankreich und ein Jahr später auch zum König von Italien krönen lässt, enttäuscht die von den Idealen der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit begeisterten, republikanisch gesinnten Italiener zutiefst, sondern auch die im alltäglichen Leben spürbare und diktatorisch anmutende Fremdherrschaft. Doch gerade diese Gefühle sollten das Zusammengehörigkeitsgefühl der jungen Nation Italien nur umso stärker festigen. Trotzdem war dieser Zustand besser als die nach der Niederlage Napoleons und dem Wiener Kongress sich anschließende Epoche der Restauration, die in sämtlichen europäischen Ländern wieder die vorrevolutionären Zustände einzuführen und jegliche republikanische Gesinnung mit absolutistischen Mechanismen bereits im Keim zu ersticken bemüht ist. Italien befindet sich zum größten Teil wieder unter österreichischer Herrschaft und die kaiserlichen Spitzel machen auch vor den Künsten nicht Halt und suchen mit Hilfe eines extensiven Zensursystems alles, was nur nach Kritik und Liberalismus riecht, bereits im Keim zu ersticken. Damit werden auch den Künsten die Flügel gestutzt und ihre kreativen und progressiven Kräfte lahmgelegt.

Bild
Giuseppe Mazzini, italienischer Freiheitskämpfer (18051872)

Dies ist der Humus, auf dem die nationale Bewegung des "Risorgimento" (Wiedererhebung) entstehen und wachsen kann und die insbesondere zwischen 1815 und 1870 zu einer leidenschaftlichen Einheitsbewegung des italienischen Volkes führen sollte. Zu einem ihrer führendsten Vertreter, der erstmals ein politisches Programm für diese Freiheitsbewegung formuliert, wird ab 1830 Giuseppe Mazzini (1805-1872). In den 1850er Jahren, als sich nach der Enttäuschung über den erneuten Sieg der Österreicher eine zweite Welle der Revolution erhebt, werden vor allem Graf Camillo Benso di Cavour sowie Giuseppe Garibaldi zu Galeonsfiguren dieses Kampfes.

Auch in den Künsten gelingt es - trotz aller Zensur - durch geschickt getarnte Anspielungen, Metaphern, Symbolik und Gleichnisse das republikanische Bewusstsein in den Gedanken der Italiener zu festigen. Kurzfristig wird auch Papst Pius IX. zu einem Verbündeten des nach Reformen dürstenden Volkes, doch die Revolution von 1848, in der Italien abermals von den Österreichern besiegt wird, setzt zunächst einen düsteren Schlusspunkt unter dieses Kapitel der Freiheitsbewegung.

  1. Zeit und Welt
  2. Biografie
  3. Verdi und Wagner

Bibliografie:

  • Veronika Beci: Giuseppe Verdi. Ein Komponistenleben, Düsseldorf 2000
  • Julian Budden: Verdi. Leben und Werk, Ph. Reclam Verlag, Ditzingen 2000
  • Rolf Fath: Reclams Kleiner Verdi-Opernführer, Philipp Reclam jun., Stuttgart 2000
  • Anselm Gerhard, Uwe Schweikert (Hrsg.): Verdi-Handbuch, Stuttgart 2000
  • Harald Goertz: Verdi für Opernfreunde, Wien 2000
  • Wolfgang Marggraf: Giuseppe Verdi. Leben und Werk, , Mainz 1986
  • Barbara Meier: Giuseppe Verdi in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten, Reinbek 2002
  • Birgit Pauls: Giuseppe Verdi und das Risorgimento. Ein politischer Mythos im Prozeß der Nationenbildung, Berlin 1996
  • Christoph Schwandt: Verdi. Eine Biographie, Frankfurt/M. 200

Institution(en):

  • Internationale Verdi Stiftung
    Rottenbucherstrasse 28
    82166 Gräfelfing (bei München)
    089 - 89878896
    089 - 89878897
    frank.van.strijthagen@internationale-giuseppe-verdi-stiftung.org
Total votes: 68
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.