Orpheus in der Unterwelt, Operette von Jacques Offenbach | http://www.wissen.de/thema/orpheus-der-unterwelt-operette-von-jacques-offenbach
Total votes: 16
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
THEMEN

Orpheus in der Unterwelt, Operette von Jacques Offenbach

Offenbach und die Operette

Bild
Jacques Offenbach

Die Geschichte der Operette ist nicht denkbar ohne Jacques Offenbach (1819-1880), der allgemein als "Vater der Operette" gefeiert wird. Offenbach ist es auch, der erstmals im Jahr 1856 den Begriff "Operette" als Bezeichnung für sein Werk "La rose de St-Flour" verwendet.

Bereits ein Jahr zuvor, am 5. Juli 1855, hatte Offenbach an den Champs-Elysées unter dem Namen "Bouffes-Parisiens" ein kleines Theater eröffnet, wo er seine neuen Bühnenwerke präsentierte. Die Uraufführung der beiden Einakter La Nuit blanche und Les Deux Aveugles (Die beiden Blinden) wird vor allem durch die gleichzeitig stattfindende Weltausstellung zu einem nachhaltigen Erfolg.

Diesen Erfolg verdankt Offenbachs nicht zuletzt seinem Librettisten Ludovic Halévy (1833-1908). Gemeinsam gelingt den Beiden in den nächsten Jahren dank unermüdlicher Arbeit eine Weiterentwicklung der neuen Bühnengattung: Es entstehen Operetten, die musikalische Feuerwerke sind und gleichzeitig eine subtil verpackte Zeit- und Gesellschaftskritik enthalten.

Einen ersten Höhepunkt dieser Entwicklung stellt die Operette Orphée aux enfers (Orpheus in der Unterwelt) dar, die am 21. Oktober 1858 mit allerdings nur geringem Erfolg uraufgeführt wird. Schuld daran sind weder eine schlechte Musik noch ein mangelhaftes Libretto, sondern lediglich die Tatsache, daß das Premierenpublikum das Werk als Parodie auf die Antike und die unterschwellige Gesellschaftskritik nicht sofort begreifen kann. Erst eine heftige Kritik im "Journal des Débats" am 5. Dezember durch den amtierenden "Kritikerpapst" Jules Janin verhilft der Operette zu unverhoffter Popularität und damit zum endgültigen Durchbruch. Die folgenden Jahre bilden die Blütezeit der Pariser Operette, Jacques Offenbach reiht Erfolg an Erfolg, und seine Operetten werden zu einer Art Institution und eigenen Gattung, was sich nicht zuletzt in dem eigens geprägten Begriff Offenbachiade manifestiert.

  1. Offenbach und die Operette
  2. Die Handlung
  3. Kommentar
  4. Teste dein Wissen!

Bibliografie:

  • P. Walter Jacob: Jacques Offenbach (rororo monographie 50155), Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek o. J.
  • Jacques Offenbach: Orpheus in der Unterwelt. Textbuch der ersten Fassung von 1858 in der deutschen Übersetzung von Ludwig Kalisch, Ph. Reclam Verlag, Stuttgart 2001
Orpheus in der Unterwelt (in deutscherSprache); Rothenberger, Dallapozza, Kusche, Lövaas, Lingen; Philharmonia Hungarica, Ltg.: Mattes; EMI 1977 (Bestell-Nr.: 5160468)

Institution(en):

  • Institut ABC
    Musterstrasse 123, D-12345 Musterstadt
    (01234)12345
    info@institut.org
Total votes: 16
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


1 Kommentar

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Zu diesem Thema ist diese Seite wirklich top. Ich habe im Internet bislang keine informatifere Seite gefunden und hoffe das sie mir bei meinem Referat enorm weiterhilft.