Total votes: 24
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
THEMEN

Pazifismus

Lexikon: Pazifismus

Als philosophisches oder religiöses Postulat hat der Pazifismus eine lange Tradition, die sich aus der Antike und besonders vom Christentum herleitet; neuere Quellen liegen vor allem in der deutschen und französischen Philosophie der Aufklärung.

Der Pazifismus als politisches Programm erwuchs als Friedensbewegung im 19. Jahrhundert angesichts der wachsenden Zerstörungen und offensichtlichen Sinnlosigkeit moderner Kriege. Erste pazifistische Gruppen entstanden in verschiedenen amerikanischen Religionsgemeinschaften. In Mitteleuropa gewann der Pazifismus in der 2. Häfte des 19. Jahrhunderts vor allem auch durch das Engagement Bertha von Suttners an Einfluss. 1891 wurde in Bern das Internationale Friedensbüro gegründet (seit 1919 in Genf). Als politischer Terminus wurde der Begriff Pazifismus bzw. pacifisme 1901 von dem Franzosen Emile Arnaud, der Präsident der Ligue Internationale de la Paix et de la Liberte war, geprägt. Der 1. Weltkrieg verstärkte die pazifistische Bewegung gerade in Deutschland. Unter dem Eindruck der Katastrophe des 2. Weltkriegs und der Entwicklung moderner Massenvernichtungswaffen wie der Atombombe gewann der Pazifismus in der Zeit des Kalten Krieges an Gewicht. In den 1980er und 1990er Jahren beflügelten vor allem die Diskussionen um den NATO-Doppelbeschluss, den Golfkrieg und den Kosovokonflikt die öffentliche Relevanz pazifistischer Fragestellungen. Die grundsätzliche Ablehnung individueller bzw. staatlicher Gewaltaktionen zu Gunsten der Anwendung von Formen des zivilen Ungehorsams bzw. passiven Widerstands etwa in der Tradition Mahatma Gandhis kollidiert dabei mit Auffassungen, die es für angemessen halten, Freiheit und Menschenwürde gegen Macht und Gewalt auch mit militärischen Mitteln zu verteidigen.

  1. Lexikon: Pazifismus
  2. Die Entwicklung pazifistischer Strömungen im 19. Jh.
  3. Die Haager Friedenskonferenz 1899
  4. Biografie: Bertha von Suttner
  5. Pazifismus zwischen den Weltkriegen
  6. Biografie: Mahatma Gandhi
  7. Pazifismus und Friedensbewegung seit 1945

Bibliografie:

  • Andreas Gestrich et al. (Hrsg.): Gewaltfreiheit. Pazifistische Konzepte im 19. und 20. Jahrhundert, 1996
  • Karl Holl: Pazifismus in Deutschland, 1988
  • Ludger Kühnhardt: Von der ewigen Suche nach Frieden, 1996
  • Ulrike C. Wasmuth: Die Friedensbewegung der 80er Jahre, 1987
  • Wolfram Wette: Militarismus und Pazifismus, 1991
  • Wolfram Wette (Hrsg.): Pazifistische Offiziere in Deutschland 1871-1933, 1999
Total votes: 24
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.