The Voice - Frank Sinatra | http://www.wissen.de/thema/voice-frank-sinatra
Total votes: 51
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
THEMEN

The Voice - Frank Sinatra

Der kleine Italiener von Hoboken

"Wenn ich singe, bin ich ehrlich. Das ist nicht etwas, zu dem ich mich zwinge. Ich kann nur nicht anders." (Frank Sinatra)

Francis Albert Sinatra wird am 12. Dezember 1915 in Hoboken, New Jersey, geboren. Er ist das einzige Kind von Natalie Della Garavanti, genannt Dolly, aus Genua und Antonio Martin Sinatra aus Sizilien, der als Boxer unter dem Namen Marty O'Brien auftrat und später durch die Hartnäckigkeit seiner Frau eine Stelle als städtischer Feuerwehrmann bekommen sollte. Francis wächst in "Little Italy", dem italienischen Stadtviertel im Hafen von Hoboken auf. Obwohl die italienischen Einwanderer zu dieser Zeit die untere Schicht der amerikanischen Gesellschaft bilden, gelingt es Dolly Sinatra, sich durch ihre Zielstrebigkeit, Sprachbegabung und Anpassungsfähigkeit eine Position innerhalb dieser Gemeinschaft zu erringen. Diese Eigenschaften sollte sie auch ihrem Sohn Francis, dessen Geburt bereits ein einziger Überlebenskampf war, vermitteln.

Obwohl ihre vielfältigen ehrenamtlichen, politischen und sozialen Verpflichtungen ihr nur wenig Zeit für die Erziehung des Sohnes lassen, hat Dolly Sinatra bereits früh entschieden, dass ihrem Francis eine besondere Zukunft beschieden sei. Um die Weichen dafür in die richtige Richtung zu stellen, zieht die Familie 1927 in eine renommiertere Wohngegend in der Nähe der irischen Einwanderer.

Doch das neue Leben hat für Francis auch seine Schattenseiten und der sensible Junge leidet in mehrfacher Hinsicht. Er ist nicht nur als Italiener inmitten von Iren isoliert, sondern auch als Prestige-Kind unter teilweise einfachen und armen Nachbarskindern. Darüber hinaus gerät die Familie in die Schlagzeilen der Gemeinde, als Dolly Sinatra, die neben ihren ehrenhaften Aufgaben auch Abtreibungen vornimmt, verhaftet wird, weil eine Frau an diesen Folgen beinahe gestorben wäre. Francis trifft die Vereinsamung und Isolation schwer und die Folgen davon sollten sich wie ein roter Faden durch sein Leben ziehen.

Ansonsten gibt es von Francis' Jugendzeit wenig zu berichten. Als Schüler war er nicht nur schlecht, sondern katastrophal und sein Besuch der Demarest High School beschränkte sich wenige Monate. Nach verschiedenen Jobs, u. a. beim "Jersey Observer", bedeutet ein Besuch des Vaudeville Theatre in Jersey City, wo Bing Crosby auftreten sollte, nach Sinatras eigener Aussage einen Wendepunkt in seinem Leben. Crosby wird fortan sein erklärtes Idol, das er nicht nur einzuholen, sondern zu überflügeln gedenkt. Doch bis dahin sollten noch einige Hürden zu überwinden sein.

Ein erster Schritt in diese Richtung ist 1935 die Teilnahme an einem Talentwettbewerb in der "Major Bowes' Amateur Hour" mit den "Hoboken Four", was der Gruppe eine mehrmonatige Tournee beschert. Doch persönliche Differenzen beenden diese Zusammenarbeit schon nach kurzer Zeit. Singen wird mehr und mehr nicht nur zu Franks Lebensinhalt, sondern beinahe zu einer Obsession; er singt bei jeder sich bietenden Gelegenheit, in Bars und Klubs, bei Hochzeiten und politischen Veranstaltungen, für Jung und Alt, und ist dabei stets von dem unbeirrbaren und zielstrebigen Gedanken beseelt, einmal der Beste zu sein. Es sind seine Lehrjahre und in dieser Hinsicht bedeuten die Unterrichtsstunden bei dem New Yorker Gesangslehrer John Quinlan eine wertvolle Bereicherung.

1938 bewirbt sich Frank Sinatra - zunächst erfolglos, weil dem Bandleader Harold Arden seine Stimme zu dünn erscheint - als singender Kellner im Rustic Cabin, einem Rasthaus an der Fernstraße 9W. Und wieder einmal greift Mutter Dolly entscheidend in das Leben ihres Sohnes ein und verschafft ihm schließlich die gewünschte Stelle. Die Bedeutung dieses Engagements liegt weniger in den allabendlichen Auftritten als in der wöchentlichen Radiosendung "Saturday Dance Parade", in der die Arden Band regelmäßig vertreten ist. Durch dieses Medium wird erstmals der Trompeter Harry James, der gerade im Begriff steht, seine eigene Band aufzubauen, auf Sinatra und sein Talent aufmerksam: "Er hatte noch keine acht Takte gesungen, da fühlte ich es in allen Haarspitzen: das wird mal eine ganz große Nummer."

Harry James engagiert Sinatra im Juni 1939 für zwei Jahre und 75 Dollar pro Woche. Doch weder die neue Band noch ihr Sänger erhalten den Zuspruch seitens des Publikums, den sie sich erhofft haben. Da kommt das Angebot von Tommy Dorsey, der bereits ein etabliertes Ensemble hat - "Er war so was wie ein Gott. Alle im Musikgeschäft hatten einen Mordsrespekt vor ihm." (Frank Sinatra) - und einen Ersatz für seinen bisherigen Sänger Jack Leonard sucht, gerade recht. Dorsey spürt ebenso wie James instinktiv das noch verborgene Talent Sinatras und gibt ihm die Stelle. Harry James unterstützt Sinatra und diese Chance und entlässt seinen Sänger ohne weitere Ansprüche zu stellen vorzeitig aus dem Vertrag.

  1. Der kleine Italiener von Hoboken
  2. Der Durchbruch
  3. Der Popstar des Swing
  4. Der Abstieg
  5. Sensationelles Comeback
  6. Kunst im Dienste der Politik
  7. Die Jazz-Ära
  8. Der ewige Abschied
  9. Auszeichnungen
  10. Der Mensch Frank Sinatra
  11. Sinatras bekannteste Songs

Bibliografie:

  • Will Friedwald: Frank Sinatra. Ein Mann und seine Musik, St. Andrä-Wördern, Österreich 1996
  • John Lahr: Sinatra. The Voice - Die Stimme, der Mann, Scherz Verlag, München 2000
  • Bob Willoughby: Frank Sinatra. Fotografien, Berlin 2003
  • Bill Zehme: Frank Sinatra. My Way oder die Kunst, einen Hut zu tragen, dtv, München 1998

Institution(en):

  • International Sinatra Society
    P.O. Box 7176,
    Lakeland
    Florida 33807-7176
    USA
    +1-941/646-7650
    +1-941/646-0293
    fs@sinatraclub.com
  • The Sinatra Society Of America
    BOX 2705
    Toluca Lake
    CA 91610-0705
    USA
Total votes: 51
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.