wissen.de
Total votes: 73
wissen.de Artikel

Trockenfrüchte

Gesunde Knabberei

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

In Urzeiten war das Trocknen von Früchten die einzige Möglichkeit, ein wenig der sommerlichen Süße in den kalten, dunklen Winter zu retten. Großmutters Küche schmückten duftende Schnüre mit aufgereihten Apfelringen. Noch heute gehören Rosinen, Feigen, Datteln oder Aprikosen zu Weihnachten wie die getrockneten Birnen ins Kletzenbrot. Kinder lieben besonders die Hutzelmännchen aus Dörrpflaumen mit ihren lächelnden, runzligen Gesichtern.

Wir neuzeitlichen Naschkatzen können freilich kaum nachvollziehen, was für ein Hochgenuss eine Scheibe Früchtebrot früher gewesen sein muss. In Mörikes Märchen "Das Stuttgarter Hutzelmännchen" bekommt der arme Schustergeselle Seppe von einem zauberkräftigen Zwerg - dem Hutzelmännchen - ein Stück geschenkt. Voller Entzücken beißt er hinein:

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Monika Wittmann
Total votes: 73